Neben Blas- und Marschmusik auch Musicalmelodien

Medelon..  Der Musikverein Medelon lädt am Ostersonntag ab 19.30 Uhr alle Musikinteressierten zum großen Konzertabend in der Medeloner Schützenhalle ein. Unter der Leitung des Dirigenten Fabian Wasmuth und des Kapellmeisters Josef Rohde haben die rund 60 Musiker in den vergangenen Wochen und Monaten ein sehr abwechslungsreiches Programm erarbeitet, das sicherlich jeden Musikgeschmack treffen wird.

Höchst anspruchsvolle Stücke

Neben den wöchentlichen Proben bereitete sich das Orchester an einem Probewochenende intensiv mit dem externen Dozenten Dominik Tepel auf diesen Auftritt vor. Dabei wurde neben einigen Konzertstücken auch viel Wissenswertes über Ansatz, Intonation und Probentechnik erlernt und erarbeitet.

Beim Konzert zeigen die Musiker nun, dass man neben traditionellen Musikstücken aus der Blas- und Marschmusik auch höchst anspruchsvolle Stücke wie „Einzug der Gäste auf der Wartburg“ von Richard Wagner oder den Klassikhit „Pomp und Circumstance“ mit einem Blasorchester spielen kann. Das sinfonische Stück „Utopia“ entführt den Zuhörer in ein fiktives „Niemandsland“ und lässt dabei mittels verschiedener Musikstilarten eine Filmmusik-Atmosphäre entstehen.

Doch auch modernere und aktuelle Titel werden an diesem Abend zu hören sein. Bekannte Musicalmelodien und Solostücke zeigen neben Evergreens von ABBA und Udo Jürgens das breite Repertoire des Musikvereins. Neben dem großen Orchester wird natürlich auch das Jugendblasorchester mit drei Konzertstücken das Publikum begeistern. Eingeübt von Julian Thiele sind erstmals die Jungen und Mädchen des Bambiniorchesters dabei, die seit einigen Wochen mit dem Jugendblasorchester drei anspruchsvolle Stücke für das Konzert eingeübt haben.

Bereits seit vielen Jahren bereichert der Medeloner Chor „Orketaler Liederkranz“ das Osterkonzert und möchte unter der Leitung von Gerhard van Gelder die Freunde des Chorgesangs mit Stücken wie „Die kleine Nachtmusik“ und „Der Sommerpsalm“ erfreuen.

Nach dem Konzert besteht noch Gelegenheit, bei Tanzmusik den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Der Eintritt ist frei.