„Nachschub“ fehlt

Grönebach/Niedersfeld..  Die Feiertage und Brückentage im Mai und Juni, die von der Bevölkerung häufig für einen weiteren Kurzurlaub genutzt werden, könnten die Vorräte an Blutkonserven wieder stark reduzieren, weil der „Nachschub“ fehlt.

Viele Stammspender, die regelmäßig die Blutspendetermine besuchen, sind bereits im Urlaub und fehlen somit dem Deutschen Roten Kreuz für die Aufrechterhaltung der Blutversorgung.

Das Deutsche Rote Kreuz appelliert an die Menschen, jetzt Blut zu spenden, denn durch die Feiertagskonstellationen im Mai und Juni leeren sich erfahrungsgemäß die Blutlager, ohne das „Nachschub“ kommt.

Termine im Mai

Der DRK-Blutspendedienst weist auf folgende Termine hin:

Grönebach: Heute, Dienstag, 18 bis 20.30 Uhr, in der Dorfhalle.

Niedersfeld: Mittwoch, 27. Mai, 18 bis 21 Uhr, in der Grundschule.

Blut spenden kann im Übrigen jeder ab 18 Jahren, Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden.

Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

Infos: 0800 -11 949 11 (montags bis freitags von 8 bis 18) sowie auf www.blutspendedienst-west.de