Motorradfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Siedlinghausen..  In Lebensgefahr schwebt nach einem schweren Unfall gestern Mittag auf der L 742 ein 55 Jahre alter Motorradfahrer aus Dänemark. Der Mann war mit einer größeren Gruppe vom Großen Bildchen in Richtung Siedlinghausen unterwegs. Gegen 11.50 Uhr geriet der 55-Jährige, so die Polizei, in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn - und kollidierte dort frontal mit einem Pkw.

Der Kradfahrer wurde erst auf die Windschutzscheibe des Autos geschleudert, prallte von dort ab und landete schließlich im Straßengraben. Der schwer verletzte Mann wurde am Unfallort zunächst vom Notarzt versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht.

Der 60 Jahre alte Fahrer des Pkw wurde, ebenso wie seine 55-jährige Ehefrau und seine 21-jährige Tochter, die sich ebenfalls in dem Auto befanden, leicht verletzt.

Ursache noch unklar

Die Straße wurde unmittelbar nach dem Verkehrsunfall komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Das Verkehrskommissariat hat gemeinsam mit einem durch die Staatsanwaltschaft beauftragten Sachverständigen die Ermittlungen zur Ursache des schweren Verkehrsunfalls aufgenommen. Diese Ermittlungen dauern an, weshalb dazu noch keine Aussagen getroffen werden können.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro.