Morsche Ahornbäume gefällt

Neben der Briloner Propstei wurden gestern zwei Bäume gefällt. Die beiden Spitzahorne waren etwa 130 Jahre alt und von innen verfault. Einer der Bäume war bereits mit einem Pilz befallen - einer seiner Äste war nach einem Sturm auf das Dach des Kolpinghauses gefallen. Angesichts des Sicherheitsrisikos war die Fällung notwendig. Die fehlenden Bäume sollen aber durch Neupflanzungen ersetzt werden - geplant sind Baum-Patenschaften. Mitglieder der Propsteigemeinde können gegen eine Spende Pate werden. Bei der Auswahl von geeigneten Sorten sollen Fachleute helfen. Foto: Katja Voss