Menschen im Alltag begleiten

Marsberg..  Eine Qualifizierung zum Alltagsbegleiter von Menschen mit einer dementiellen Erkrankung boten erstmalig das LWL-Pflegezentrum Marsberg „Haus Stadtberge“ in Kooperation mit dem wissenschaftlichen Institut Transfer und dem DRK-Seniorenzentrums „Haus am Bomberg“ an.

Sichtlich erfreut zeigten sich Eyk Schröder, Leiter des LWL-Pflegezentrums und Claudia Artz, Leiterin des DRK-Seniorenzentrums „Haus am Bomberg“, über das große Interesse an dem Weiterbildungsangebot. 10 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Senioreneinrichtungen nutzen das Angebot.

160 Unterrichtseinheiten

„Ziel im Umgang mit Menschen mit Demenz muss es sein, ihre häusliche Normalität so lange wie möglich aufrecht zu erhalten“, betonte Schröder zum Kursstart.

In 160 Unterrichtseinheiten werden neben Grundkenntnissen, z. B. in der Kommunikation mit Demenzerkrankten sowie in der Pflege, auch theoretische Grundlagen zu verschiedenen Pflegemodellen, Demenzformen, Biographiearbeit und Hauswirtschaft, vermittelt. Ziele der Qualifizierung sind die Verankerung einer angemessenen Grundhaltung, die Erweiterung von Handlungskompetenzen und die Vermittlung von Fachwissen.

Der Kurs endet Anfang Juni mit der Übergabe der Weiterbildungszeugnisse.