Mehr als 20 Jahre im Krankenhaus-Wesen

Stefan Schumann tritt zum 1. Januar 2015 die Nachfolge von Werner Ernst, Geschäftsführer des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft, an. Vier Wochen wird er dann noch zusammen mit Werner Ernst arbeiten.

Der gebürtige Essener, der in Oberhausen wohnt, hat zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung und kaufmännischer Direktor der Hüttenhospital GmbH in Dortmund gearbeitet.

Insgesamt bringt er mehr als 20 Jahre Erfahrung im Krankenhaus-Wesen mit. Die Geschäftsführung des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft zu übernehmen, und damit wieder ein neues Ziel zu erreichen, das hat Stefan Schumann gereizt.

Als der 51-Jährige das Angebot bekam, hatte er direkt ein Bild – und zwar ein durchaus positives – im Kopf. „Der Großvater meiner Frau war zweimal zur Reha in Grafschaft“, erzählt Stefan Schumann.

„Schon damals haben mich das Gelände und die Landschaft insgesamt begeistert.“ Weiterhin habe er sich die Bilanzen angesehen und sich bei Kollegen informiert – „das machte alles einen sehr guten Eindruck.“

Die Herausforderungen, die in der medizinischen Versorgung gerade im ländlichen Bereich in den nächsten Jahren aufkommen werden, machen das Gebiet für Stefan Schumann so interessant. Es ist auch die „Lust auf Herausforderung“, wie er selbst sagt, die in nach Grafschaft zieht.

Bereits erste Kontakte geknüpft

Eine Wohnung in Grafschaft hat Stefan Schumann bereits. Mittelfristig sei dann auch der Umzug mit der Familie ins Sauerland geplant.

„Ich freue mich auch auf die Menschen – bei der Weihnachtsfeier in Grafschaft hatte ich bereits die Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen“, so Schumann. „Ich habe sehr offene und sympathische Menschen kennen gelernt.“