Matthias Spratte als 2. Vorsitzender im Amt bestätigt

Hoppecke..  Zur Generalversammlung des Musikvereins Hoppecke konnte der Vereinsvorsitzende Martin Bormki knapp 60 aktive und passive Teilnehmer begrüßen.

Im Jahresrückblick zählte der Verein 31 Kalendertage mit musikalischen Auftritten. Das bedeutet mit den Probenzeiten für die Hochsauerländer mehr als 300 Stunden gemeinsamen Musizierens und Engagements für den Verein.

Bei den anstehenden Neuwahlen der zweiten Vorstandsämter wurden Matthias Spratte als 2. Vorsitzenden, Uwe Niemeier als 2. Kassierer sowie Michaela Voss als 2. Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Der Vorstand wird zukünftig durch Pascal Schörmann als 2. Beisitzer komplettiert, der das Amt von seinem Bruder Manuel Schörmann übernommen hat.

Silberne Nadel für Niklas Krämer

Die ersten Ämter werden weiterhin durch Martin Bormki als 1. Vorsitzenden, Ralf Willecke als 1. Kassierer, Stefanie Schleich als 1. Schriftführerin sowie Eva Steinkemper als 1. Beisitzerin bekleidet. Ergänzt wird der Vorstand durch den Dirigenten Michael Schörmann, den 2. Dirigenten Frank Lahme sowie Linda Willecke als Jugendvertreterin.

Gratulieren konnten Martin Bormki und Michael Schörmann Niklas Krämer, der den D2-Lehrgang des Volksmusikerbundes zum Jahresende an der Trompete „mit Erfolg“ absolviert hatte und überreichte ihm die silberne Nadel sowie die zugehörige Urkunde.

Auch der Terminkalender für das Jahr 2015 verspricht viele Stunden Musik mit den Hochsauerländern. Zu Beginn des Jahres sind die Hoppecker gleich auf fünf Karnevalsveranstaltungen in Assinghausen, Hoppecke und Thülen „jeck“ unterwegs. Am 28. März findet dann zum 54. Mal das Jahreskonzert in der Hoppecker Schützenhalle statt. Das Konzert verspricht in diesem Jahr eine musikalische Kriminalgeschichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte.Im Sommer spielen die Hochsauerländer außerdem auf den Schützenfesten im Nachbarort Messinghausen, in Brilon sowie in Assinghausen zu den Festzügen, zu Tanz und Unterhaltung auf.