Kultparty an der Grenze von Sauerland und Hochstift

Alme..  Wie in jedem Jahr kommen die Karnevalisten zur Altweiberfastnacht in die Gemeindehalle nach Alme, um am Donnerstag, 12. Februar, ab 19.31Uhr ein berauschendes Fest zu feiern und zu erleben.

Bei der Kultparty an der Grenze von Sauerland und Hochstift wird es wieder eine karnevalistische Show mit Männerballett und Kostümwettbewerb geben.

Tanzgruppen messen sich

Hier gibt es volle Action auf zwei Bühnen. Auf der einen Seite ist die Musik- und Showband des Musikvereins Harth mit ihrem Supersound zu hören und auf der anderen Seite gibt es die Männerballett-Gruppen zu sehen, die aus dem gesamten Einzugsgebiet ihre Darbietungen vortragen werden. Beginn des Wettbewerbs, bei dem sich wieder sechs Tanzgruppen aus dem Sauerland und dem Hochstift angemeldet haben, ist um 20.33Uhr.

Die Festwirte von „Heindörfer und Kollegen“ haben sich wieder einiges einfallen lassen, u. a. stehen neben der vermutlich längsten Theke des Sauerlands, ein Sekttempel, die Longdrinkbar „Residenz“ und weitere Überraschungen auf dem Programm.

Unabhängige Jury

Auch die Feinschmecker kommen in Alme auf ihre Kosten. Neben dem traditionellen Pizzastand vor der Halle, wird im Speiseraum die klassische „deutsche“ Küche angeboten.

Die unabhängige Jury wird es schwer haben, die besten Kostüme zu bewerten, denn die Phantasie der Narren kennt keine Grenzen. Nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Gruppen mit und ohne Bauwerk werden prämiert. Freudig und erwartungsvoll werden die Närrinnen und Narren von dem Prinzenpaar Ralf und Hiltrud auf der einzig wahren Kultparty in Alme begrüßt.