Kuh „Lieselotte“ zieht Kinder in ihren Bann

Dann war er da, der Tag.  , an dem die Kuh „Lieselotte“ und ihr „Vater“ Alexander Steffensmeier sich auf den weiten Weg von Münster nach Obermarsberg in das DRK- Familienzentrum machten. Zu diesem Anlass trafen sich alle Kinder, um aufgeregt der interaktiven Autorenlesung zu lauschen. Diashow und Zeichenkünste sorgten dafür, dass die folgende Stunde wie im Flug verging und alle Kinder von „Lieselotte“ in den Bann gezogen wurden. Dabei erzählte der Autor nicht nur von zahlreichen Abenteuern, die die Kuh tagtäglich erlebt, sondern belebte seine Erzählungen mit selbstgezeichneten Bildern, von glücklichen Schweinen, grasenden Ziegenböcken und allerhand Federvieh. Die Grenzen zwischen Erzählung, Vorstellungskraft und Illustration verschwammen durch die menschlichen Züge der Kuh „Lieselotte“ und ihren Freunden zu kunterbunten Geschichten voller tierisch-kindlichen Abenteuern. Dabei ist „Lieselotte“ wahrlich keine Superheldin, die mit Wagemut und Scharfsinn besticht. Dafür ist sie witzig und sehr, sehr sympathisch. Kinder und Erzieherinnen des DRK-Familienzentrums bedanken sich beim Förderverein des Kindergartens und der Buchhandlung Schreiber in Marsberg für diesen gelungenen und fröhlichen Vormittag, an den die Kinder sicherlich noch lange denken werden.