Krippenausstellung: Teilnehmer gesucht

Obermarsberg..  Der Förderverein Historisches Obermarsberg plant zum Jahresende eine Krippenausstellung in der Nikolaikirche und einen Weihnachtsmarkt um die Nikolaikirche herum. Die Nikolaikirche ist immer in den Wintermonaten geschlossen. Mit der Krippenausstellung wird die als „Perle der Frühgotik“ bezeichnete Nikolaikirche ab Sonntag, 22. November, bis Sonntag, 6. Dezember, geöffnet sein. Schon jetzt besitzt der Förderverein einige schöne und alte Krippen. Erst kürzlich erhielt er eine Jahreskrippe aus Medebach-Wissinghausen, mit der das Leben Jesus von der Geburt in Bethlehem, sein Wirken und seiner Kreuzigung bis zu Christi Himmelfahrt in drei Segmenten dargestellt wird. Diese Jahreskrippe mit den drei Abschnitten hat eine Länge von fast sechs Metern.

Weihnachtsmarkt

Es sollen aber nicht nur vereinseigene Krippen ausgestellt werden. „Jeder kann sich beteiligen und die Ausstellung mit seiner Krippe bereichern“, so Detlev Steinhoff, Vorsitzender des Fördervereins.

Zum Abschluss findet am 2. Adventswochenende, Samstag, 5., und Sonntag, 6. Dezember, ein Weihnachtsmarkt statt. Steinhoff: „Auch hierzu brauchen wir Leute, die Lust haben, mitzumachen, die mit ihren selbst hergestellten Sachen diesen Markt bereichern möchten.“ Standgeld wird dabei nicht erhoben.

Es soll ein Weihnachtsmarkt ohne Lautsprechergedudel und ohne elektrisches Licht werden. Es soll ein Markt bei Kerzenschein und Schwedenfeuer, mit weihnachtlicher Atmosphäre und weihnachtlicher Stimmung werden.