Kluge Köpfe beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Die Preisverleihung.  des Känguru-Mathematik-Wettbewerbs am Gymnasium Petrinum Brilon war von den teilnehmenden Schülern mit großer Spannung erwartet worden. „Dabei sein ist alles“ - unter diesem Motto haben die Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 in diesem Jahr zum zweiten Mal am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen. Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll. Die Teilnahmegebühr von 2 Euro pro Person hatte freundlicherweise der Förderverein des Gymnasiums Petrinum übernommen. Am 19. März war es dann soweit. Die Schüler stellten sich den Aufgaben, deren Ziel nicht etwa das Überprüfen der Unterrichtsinhalte darstellt – nein, im Gegenteil sollen die Teilnehmer das andere Gesicht der Mathematik kennenlernen. Viele der Teilnehmer kennen diesen Wettbewerb bereits aus den Grundschulen, so dass ein positives Ergebnis erzielt werden konnte. Neben einem Preis für jeden Teilnehmer, einer Urkunde und einer Broschüre, die sowohl die Aufgaben und Lösungen aus 2015 als auch weitere Knobelaufgaben enthält, konnten einigen Schülern Sachpreise überreicht werden. Die Jahrgangsstufenbesten 2015 sind Mara Klauke aus der 5a, Julian Wallerius aus der 6b und Julian Bohnenkämper aus der 7c. Der Sonderpreis für den weitesten Känguru-Sprung ging in diesem Jahr an Max-David Robert. Im nächsten Jahr ist das Gymnasium Petrinum wieder am Start.