kfd Dreislar erstmal ohne Vorstand

Dreislar..  Die Jahreshauptversammlung der kfd Dreislar begann mit einer Andacht und dem gemeinsamen Kaffeetrinken mit Präses Vikar Pycia im Pfarrheim. Nach dem Totengedenken wurde das Protokoll und von der Schriftführerin Ursula Kaiser und der Kassenbericht von Kassiererin Klaudia Schulte vorgelesen. Die Kassenprüfer erteilten dem Vorstand einstimmig Entlastung. Danach wurden für langjährige Vereinstreue Jutta Steden (25 Jahre), Brigitte Mönxelhaus, Paula Schmidt und Elisabeth Tepel (50 Jahre) geehrt. Präses und Vorstand gratulierten mit einer Urkunde sowie einem Blumenstrauß.

Im Anschluss standen die Neuwahlen auf dem Programm. Die 1. Vorsitzende, Huberta Schmitt, stellte sich nach sechsjähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl. Auch Schriftführerin Ursula Kaiser beendete nach vierjähriger Amtszeit ihr Wirken in der kfd. Da sich keiner bereit erklärte, die frei gewordenen Ämter zu besetzen, wird die kfd für ein Jahr auf Vakanz gesetzt.