Keime haben keine Chance

Marsberg..  Mit einem Aktionstag in der Eingangshalle und einer Ausstellung beteiligen sich das St.-Marien-Hospital Marsberg und das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn an einer landesweiten Initiative gegen Keime unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger“, so lautet das Motto der Initiative der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen.

Am Aktionstag „Keine Keime“ am Donnerstag, 2. April, ab 9 Uhr informieren die Mitarbeiterinnen der Klinikhygiene über Keime und erläutern Besuchern die korrekte Handdesinfektion. Die Besucher können die Theorie sofort in die Praxis umsetzen und anhand einer Schwarzlichtlampe erkennen, ob sie alles richtig gemacht haben.

Eine Ausstellung zur Hygiene und Keimen ist ab dem 2. bis 9. April ebenfalls in der Eingangshalle des Krankenhauses zu sehen. Zentrales Element dieser Ausstellung sind großformatige Buchstaben-Aufsteller, die den Schriftzug „Keine Keime“ bilden. Jeder Buchstabe verbirgt wissenswertes zur Hygiene. Auf dem „K“ erfahren Besucher etwas über die Rolle von Mikroorganismen in der Evolution sowie die Koexistenz von Mensch und Bakterie. Auf dem „I“ wird die wissenschaftliche Bedeutung von Antibiotika erklärt. „Im Wesentlichen geht es um die Frage, was jeder Einzelne selber dazu beitragen kann, dass Keime sich nicht weiter ausbreiten. In der Klinik und zu Hause. Denn wenn wir uns alle hygienisch verhalten, sind Krankheitserreger keine Gefahr“, so Iris Hermes, Leiterin der Klinikhygiene.

Qualitätssiegel

Das St.-Marien-Hospital Marsberg und das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn tragen das mre-Qualitätssiegel, weil sie die hohen Anforderungen des Landesinstituts für Gesundheit zur Bekämpfung des antibiotika-resistenten MRSA Keimes erfüllen.