Das aktuelle Wetter Brilon 18°C
Massenschlägerei

Jugendliche mit Holzgewehr auf Schützenfest in Brilon krankenhausreif geprügelt

27.06.2012 | 11:29 Uhr
Jugendliche mit Holzgewehr auf Schützenfest in Brilon krankenhausreif geprügelt
Eine Massenschlägerei lieferten sich zwei Gruppen auf dem Schützenfest in Brilon. Drei junge Menschen mussten ins Krankenhaus. Foto: Christoph Reichwein

Brilon.   Drei junge Personen (15, 18 und 19 Jahre alt) sind am späten Dienstagabend auf dem Schützenfest in Brilon mit Holzgewehren krankenhausreif geprügelt worden. Insgesamt sollen mehr als 20 Personen an der Massenschlägerei beteiligt gewesen sein.

Um 22.20 Uhr wurde die Briloner Polizei am Dienstag zu einer Massenschlägerei mit mindestens 20 Personen gerufen. Beim Eintreffen der Beamten war die Schlägerei vorbei. Zwei junge Erwachsene (18 und 19 Jahre) sowie ein 15-jähriger Jugendlicher waren jedoch so schwer verletzt, dass sie nach einer Erstversorgung durch die Polizeibeamten mit Rettungswagen ins Briloner Krankenhaus gebracht werden mussten. Nach Polizeiangaben waren die Verletzten mit Holzgewehren gegen Kopf und Oberkörper geschlagen worden.

Zwei Gruppen unterschiedlichster Nationalitäten, darunter auch Jungschützen in weißer Uniform und mit Holzgewehren unterwegs, sollen zuvor verbal aneinander geraten sein. Im weiteren Verlauf war es dann - so die Polizei - zu massiven, zum Teil gefährlichen Körperverletzungen gekommen.

Angehörige der anderen Gruppe sollen den Jungschützen teilweise die Gewehre aus den Händen gerissen und sie damit zusammengeschlagen haben. Ein junger Erwachsener war sogar so schwer getroffen worden, dass er kurzfristig bewusstlos war.

Die Polizei konnte die Personalien der meisten Beteiligten feststellen. Zwei Schläger verhielten sich gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten so aggressiv, dass sie zur Personalienfeststellung mit zur Wache mussten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

11-jähriger Junge am Autoscooter ins Gesicht geschlagen

Wenige Stunden zuvor war es am Autoscooter des Briloner Schützenfestes zu einer weiteren Körperverletzung gekommen. Ein Elfjähriger war - so die Polizei - ohne erkennbaren Grund von einem bislang unbekannten Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Schon während einer Fahrt mit dem Autoscooter hatte der Unbekannte nach dem Elfjährigen geschlagen, ihn aber nicht getroffen.

Nach der Fahrt schlug der Unbekannte zu und der Elfjährige ging zu Boden. Als er wieder aufstehen wollte, erhielt er einen Stoß mit dem Knie in sein Gesicht und einen Tritt. Der Junge kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, konnte nach ambulanter Behandlung aber wieder nach Hause.

Der Schläger wird als südländisch aussehend beschrieben und trug eine schwarze Scooter-Kappe. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Brilo telefonisch unter 02961/90200 entgegen.



Aus dem Ressort
Ein Grundschul-Standort soll wegfallen
Aktuell im Schulausschuss
Aufgrund der demografischen Entwicklung verändert sich die heimische Schullandschaft. Das wird auch in der nächsten Sitzung des Schul- und Sportausschusses der Stadt Brilon deutlich. Darin geht es u.a. um die Reduzierung des Grundschulverbandes Ratmerstein-Altenbüren-Scharfenberg auf zwei Standorte.
Seniorenresidenz soll ein „offenes Haus“ sein
Eröffnung
In Marsberg wurde die neue Seniorenresidenz eröffnet. Viele Gäste nahmen daran tei, unter anderem auch die Vizepräsidentin des Bundestages, Ulla Schmidt. Vorher hatte sie sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.
Fachmann für Wurzeln, Stämme und Kronen
Fragendomino
Unser Fragen-Dominostein purzelt heute von Bigge nach Wiemeringhausen. Hufbeschlagschmied Martin Bültmann stellt vier Fragen an den Baumsachverständigen Alfons Schmidt aus Wiemeringhausen. Los geht’s.
Brilon für 1. DLG-Waldtage die „erste Adresse“
Forst
Die „Feldtage“ sind eine etablierte und jedesmal von bis zu 25000 Besuchern geschätzte Freiluft-Großveranstaltung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) rund ums Thema Landwirtschaft. Jetzt folgen die „Waldtage“. Und zwar in Brilon.
298 Lehrstellen sind derzeit im HSK Leerstellen
Arbeitsmarkt
Immer noch suchen junge Leute einen Ausbildungsplatz. Dabei gibt es sehr wohl noch offene Stellen, aber oft finden Anbieter und Suchender nicht zueinander.
Fotos und Videos
WP-Staffelwanderung - 8. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
Verborgenes Blütenmeer
Bildgalerie
Offene Gärten
WP-Staffelwanderung - 7. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
Schönes Sauerland
Bildgalerie
Leserfotos