„Iwan der Schreckliche“ auf Leinwand

Winterberg..  Zum letzten Mal in der Saison 2014/15 öffnen sich die Vorhänge des Bolschoi-Theaters Moskau und des Filmtheaters Winterberg. Am Sonntag, 19. April, wird um 17 Uhr das Stück „Iwan der Schreckliche“ aufgeführt und live in ca. 80 Kinos in Deutschland und Österreich sowie 800 Kinos weltweit übertragen.

Bei seiner Krönung suchte sich der junge Iwan IV eine der 13 Boyar-Töchter als seine Ehefrau und Zarin aus. Er wählte Anastasia und die beiden verliebten sich unsterblich ineinander. Als die Boyars sich gegen ihn verschwören und seine geliebte Frau vergiften, findet sich Zar Iwan umgeben von Feinden. Heimgesucht von düsteren Gedanken und Fantasiegebilden, verfällt er langsam dem Wahnsinn.

Musik von Sergej Prokofjew

Die Musik zu diesem Stück hat Sergej Prokofjew geschrieben. Die Choreographie stammt von Juri Grigorowitsch.