Das aktuelle Wetter Brilon 24°C
Wirtschaftsforum

Ist Erfolg planbar? - BVB-Boss Watzke referiert vor Wirtschaftsexperten in Brilon

14.09.2012 | 18:29 Uhr
Ist Erfolg planbar? - BVB-Boss Watzke referiert vor Wirtschaftsexperten in Brilon
Beim Briloner Wirtschaftsforum: (v.l.) BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, Voba-Vorstände Karl-Udo Lütteken und Josef Brücher sowie Bürgermeisgter Franz SchreweFoto: Hendrichs

Brilon. Natürlich, wie das Beispiel der Borussia aus Dortmund eindrucksvoll zeigt. Wobei der BVB-Geschäftsführer allerdings auch frank und frei einräumte: „Wir haben dabei Glück in überreichem Maß genossen.“ Jenes des Tüchtigen, wie das alte Sprichwort weiß.

Anfang 2005 war der Unternehmer aus Marsberg ehrenamtlicher Schatzmeister des BVB, als ihn Clubpräsident Rauball anrief und ihn um Hilfe bat. Die Schulden waren auf 122 Mio Euro angelaufen, das Stadion verkauft und für 17 Mio Euro Jahresmiete angemietet.

Dank zahlreicher fußballbegeisterter Gläubiger und einem ebenso fußballbegeisterten Investmentbank-Vorstand konnte Watzke dem Verein wenige Tage vor der sonst unvermeidbaren Insolvenz zwei Jahre Luft verschaffen. Und die nutzte er zu Umstrukturierung des Unternehmens Verein. Sein Konzept: Kurze Wege, klare Strukturen, klar definierte Entscheidungen, klare Verantwortlichkeiten. Binnen zweier Jahre drückte Watzke das Budget für die Spielergehälter von 57 auf 25 Mio Euro. Watzke: „Die spielerische Qualität ging zwar runter, aber wir stiegen nicht ab.“

2007 war der Zeitpunkt für Visionen beim BVB

2007 dann war der Zeitpunkt für Visionen. Watzke: „Wir wollten etwas völlig Neues machen, eine neue Art Fußball zu spielen. Extrem aktionsreich, extrem laufintensiv.“ Das geht am besten mit jungen Spielern. Damals für kleines Geld zu haben: Hummels, Schmelzer, Großkreutz. Und dann holten sie Jürgen Klopp. Der Rest ist bekannt. Vollgasfußball.

Und das Schöne dabei: „Auf dem Weg zum Erfolg hat der Erfolg kein Geld gekostet.“ Rund 150 Mio Schulden sind abgebaut, jüngst wurden 12 Mio Euro aus Eigenmitteln in ein Trainingszentrum investiert. Auch heute, sagt Watzke, sei alles noch ein Experiment: „Schau’n wir mal, wo unsere Grenzen sind.“

Jürgen Hendrichs

Kommentare
16.09.2012
21:47
Ist Erfolg planbar? - BVB-Boss Watzke referiert vor Wirtschaftsexperten in Brilon
von feierabend | #2

Ist Ausbeutung planbar? Schlag nach bei keynes und Co,

Funktionen
Aus dem Ressort
Känguru hüpft immer noch durch den Hochsauerlandkreis
Känguru
Das entlaufene Känguru Skippy hüpft weiter ungestört durch den Hochsauerlandkreis. Donnerstagabend wurde es im Bereich Bigge gesehen.
Tischlerhandwerk ist attraktiv und vielseitig
Arbeit
Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Hochsauerland im Egger-Forum: 29 Auszubildende haben ihre Prüfungen erfolgreich absolviert.
Polizistin aus Olsberg unter Unfall-Opfern auf der A44
Unfall
Zwei Beamte der Autobahnpolizei Bielefeld sind auf der A 44 in Höhe Lichtenau/Meerhof in ihrem Streifenwagen verbrannt. Ein Opfer kommt aus Olsberg.
Brilon rätselt: Woher kommt das frei laufende Känguru?
Känguru
In Brilon ist Mittwochnacht ein Känguru gesichtet worden. Mehrere Personen haben Videos gedreht. Es stellt sich die Frage: Wem gehört das Tier?
Internetzugang macht Baden noch attraktiver
Surfen im Freibad
Seit dem vergangenen Wochenende können die Besucher im Freibad Gudenhagen kostenlos im Internet surfen.
Fotos und Videos
Galerie der Regenten
Bildgalerie
Schützenfestsaison 2015
Brilon natürlich
Bildgalerie
Sommerprogramm 2015
article
7097041
Ist Erfolg planbar? - BVB-Boss Watzke referiert vor Wirtschaftsexperten in Brilon
Ist Erfolg planbar? - BVB-Boss Watzke referiert vor Wirtschaftsexperten in Brilon
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/ist-erfolg-planbar-bvb-boss-watzke-referiert-vor-wirtschaftsexperten-in-brilon-id7097041.html
2012-09-14 18:29
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg