Internationales Militärschießen

Hesborn..  Zum 29. Mal veranstaltet die Reservistenkameradschaft Hesborn zusammen mit dem Landeskommando Nordrhein-Westfalen vom 29. bis 31. Mai das Internationale Militärschießen Hesborn Hochsauerland (IMHH).

Unter der Schirmherrschaft von Professor Dr. Patrick Sensburg gehen über 140 Teams aus fünf Nationen an den Start. Bereits heute, Freitag, können die Teilnehmer das Niederländische Schießabzeichen auf dem Schießstand der RK Hesborn erwerben, bevor es um 19 Uhr Antreten zur Gefallenenehrung am Kriegerdenkmal und anschließendem Kameradschaftsabend in der Schützenhalle Hesborn heißt. Die musikalische Umrahmung übernimmt der Musikzug Battenberg.

Wettkampf in Frankenberg/Eder

Am Samstag beginnt der Wettkampf um 7 Uhr auf der Standortschießanlage der Bundeswehr in Frankenberg/Eder. Dort werden mit der Pistole P8 und dem Gewehr G36 die besten Schützen ermittelt.

Unterstützung dabei erhält die RK Hesborn vom Landeskommando NRW, dem EloKaBtl 932 aus Frankenberg/Eder und den Reservistenkameradschaften Liesen und Fritzlar. Rund um die Schützenhalle Hesborn wird es wieder einiges rund um die Bundeswehr zu sehen geben, u.a. wird am Samstag der Infotruck der Bundeswehr vor Ort sein und über Karrieremöglichkeiten informieren. Nach der Siegerehrung um 20 Uhr wird die Band „Amadeus“ für Partystimmung sorgen. Dazu sind auch „Zivilisten“ eingeladen.