In die Sicherheit aller Bürger investiert

Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Hallenberg weihte auf seiner Agathafeier den neuen Einsatzleitwagen (kurz: ELW) offiziell ein.
Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Hallenberg weihte auf seiner Agathafeier den neuen Einsatzleitwagen (kurz: ELW) offiziell ein.
Foto: Rita Maurer
Was wir bereits wissen
im Rahmen der Agathafeier wurde der neue Einsatzleitwagen der Feuerwehr Hallenberg eingeweiht. Warum es auch einen kirchlichen Segen gibt, wusste Vikar Matthias Kampmann den Kommunionkindern zu erklären.

Hallenberg..  „Warum weiht ein Pastor eigentlich ein neues Feuerwehrauto ein?“ – das fragte Vikar Matthias Kamphans am Sonntag die Hallenberger Kommunionkinder. „Fährt es dann schneller, hält es länger oder löscht es besser?“ Nein, Gottes Segen beziehe sich nicht nur auf das Fahrzeug, sondern vor allem auf die Menschen – zum einen die, die es bei einem Einsatz nutzen, und auch die, denen der Einsatz gelte. Mit diesem Segen ist ab sofort der neue Einsatzleitwagen 1 (kurz: ELW ) des Löschzuges Hallenberg unterwegs. Er wurde im Herbst für genau 133 043 Euro angeschafft und ist bis unters Dach mit modernster Technik ausgestattet, um die Einsätze der Feuerwehrkräfte und deren Sicherheit zu überwachen und zu koordinieren (siehe Infobox).

Diese Investition komme nicht nur den insgesamt 291 Hallenberger Feuerwehrleuten, sondern allen Bürgern zugute, betonte Bürgermeister Michael Kronauge. Die Anforderungen an die Feuerwehr hätten sich im Laufe der Jahre sehr verändert und erweitert. Aus der Handvoll Feuerwehrleute, die früher mit Eimer und Handspritze ausschließlich Brände löschte, sei heute eine universelle „Task-Force-Einheit“ geworden, die sich auf die unterschiedlichsten Gefahrensituationen einstellen müsse. Dazu gehöre auch die personelle und technische Vorbereitung für Katastrophen wie Chemie- oder Strahlenschutz, Großbrände oder ein neuer Kyrill. Baugenehmigungen für größere Bauten wie Firmen oder Hotels seien nur dann möglich, wenn eine Stadt und deren Feuerwehr über den gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutz verfüge, so Kronauge. Und deshalb sei auch der neue ELW 1 erforderlich, der nun das 28 Jahre alte Vorgängermodell ablöst.

Das „Agatha-Dreigestirn“

Die Einweihung erfolgte im Rahmen der Agathafeier des Löschzuges Hallenberg, an der neben der Stadtkapelle Hallenberg, dem Stadtrat und Pfarrer Oliver Schönfeld von der evangelischen Kirche auch Stadtbrandinspektor Albert Winter, Bürgermeister Michael Kronauge und Vikar Matthias Kamphans teilnahmen, die sich als offizielle Redner auf drei gemeinsamen Agathafeiern in drei Tagen augenzwinkernd selbst zum „Agatha-Dreigestirn“ ernannt hatten.

Pfarrer Oliver Schönfeld knüpfte an die Eingangsworte von Vikar Kamphans an und gab dem neuen ELW das Zitat aus dem Kirchenlied „Mögen Engel Dich begleiten“ mit auf den Weg: Die Feuerwehrkameraden seien die Schutzengel der Menschen in Hallenberg und auch sie mögen auf ihren Wegen mit dem ELW immer von Schutzengeln begleitet sein.