Im Herbst geht es mit dem Reisebus nach Mecklenburg-Vorpommern

Antfeld..  Die Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie fand bei schwacher Teilnahme statt. Neben den üblichen Regularien, wie den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder und der einzelnen Gruppierungen, dem Kassenbericht und dem Kassenprüfungsbericht standen die Wahlen des Vorsitzenden, des stellvertretenden Vorsitzenden, des Schriftführers, des Kassierers und der Seniorenbeauftragten sowie die Wahl der Kassenprüfer an.

Für weitere drei Jahre wurden Franz Josef Japes als Vorsitzender und Kassierer, Werner Klaucke als stellvertretender Vorsitzender, Ludger Frese als Schriftführer und Frank Gödde als Kolpingjugendvertreter wieder gewählt. Als Beauftragter für Raum- und Gerätevermietung wurde Reinhold Schulte benannt.

Das Amt für Seniorenarbeit wurde nicht besetzt. Franz-Josef Rehrmann, Alexander Schulte und Stephanie Schulte (Ersatz) wurden als Kassenprüfer anlässlich der Mitgliederversammlung 2016 beauftragt.

Weiter auf der Tagesordnung standen noch die Planungen und Durchführungen der Veranstaltungen und Schwerpunkte „Aktiver Montagnachmittag“ (Ü-60-Treff), jeweils am ersten Montag im Monat, sowie die Kreuzweg-Gebete an den diesjährigen Fastensonntagen am Hamberg, jeweils 14 Uhr.

Angesprochen wurden unter anderem die Tagesfahrt zur Firma Grohe in Hemer und der Wocklumer Hütte am 8. April (Leitung: Werner Klaucke), die Busreise nach Mecklenburg-Vorpommern vom 6. bis 14. Oktober (Leitung: Arnold Schulte), die Altpapiersammlungen, jeweils am ersten Samstag im Monat, die „1. Mai-Wanderung“ sowie die Aktionen-Rumpelkammer-Sammlung von Kleidung und Altpapier am 18. April und am 24. Oktober.