Hospizinitiative erhält 5000 Euro aus Volksbank-Initiative „Sparen mit Herz“

Über einen warmen Geldregen.  freut sich die Hospizinititive Hallenberg/Winterberg. Im Zuge der Initiative „Sparen mit Herz“ der Volksbank Bigge-Lenne durfte sich jetzt Dr. Meike Wigand von der heimischen Hospizinitiative über 5000 Euro freuen. Insgesamt wurden 13 000 Euro an Hospizdienste inm Kreis Olpe und im Hochsauerlandkreis ausgeschüttet. Der Spende zugrunde lag das Volksbank-Angebot, Geld in einem Schatzbrief über 5 Jahre anzulegen. 0,25 Prozent der angelegten Geldbeträge sollten an die Hospizdienste in Attendorn, Lennestadt, Schmallenberg, Winterberg und Hallenberg weitergegeben werden. Insgesamt 5,2 Millionen Euro legten die Sparer der Genossenschaftsbank an Bigge und Lenne vom 20. Oktober bis zum 28. November 2014 an. Hospize machen es sich zur Aufgabe, Menschen in der letzten Phase einer unheilbaren Krankheit zu unterstützen und zu pflegen. Ziel ist es, den Betroffenen ein bewusstes und zufriedenes Leben am Ende des irdischen Daseins zu ermöglichen. Ohne die weit über 100 Ehrenamtlichen wäre die Hospizarbeit nicht möglich. Die Freude der Beteiligten über die Schecks war riesengroß, denn jeder Cent wird dringend benötigt, um den Betroffenen die letzten Tage und Wochen lebenswert zu gestalten, und um die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten.