Hoher Ausbildungsstand und Engagement gelobt

Truppmann-Lehrgang der Feuerwehrkräfte Medebach und Hallenberg am Feuerwehrhaus in Hallenberg.
Truppmann-Lehrgang der Feuerwehrkräfte Medebach und Hallenberg am Feuerwehrhaus in Hallenberg.
Foto: Kerstin Glade
Was wir bereits wissen
Wie wichtig die Arbeit der Feuerwhr ist und wie wichtig es ist, dass die Feuerwehrleute gut ausgebildet sind, das wurde beim Truppmann-2-Lehrgang noch einmal deutlich.

Hallenberg..  Nach vier zum Teil harten Ausbildungswochenenden haben 30 Feuerwehrleute ihre Grundausbildung mit dem Truppmann 2-Lehrgang abgeschlossen. Der erste Teil fand im vergangenen Jahr in Medebach statt, der zweite jetzt in Hallenberg.

Albert Winter als Chef der Feuerwehr Hallenberg leitete den Lehrgang, sein Kollege Herbert Kordes aus Medebach und die Führungskräfte aus den beiden Städten besorgten die Ausbildung. Die schriftliche Prüfung nahm Kreisbrandmeister Bernd Kraus ab. Zum Abschluss des Lehrgangs konnte Albert Winter neben der stv. Bürgermeisterin Rita Schnorbusch aus Hallenberg auch den Bürgermeister der Stadt Medebach, Thomas Grosche, sowie die Ausbilder beider Städte im Feuerwehrhaus Hallenberg begrüßen.

Gratulation zur Wiederwahl

Rita Schnorbusch bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren. Thomas Grosche freute sich, dass die Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren seit einigen Jahren sehr gut klappen würde, was sich sicherlich bei größeren Schadensereignissen schon bemerkbar gemacht habe. Er lobte den hohen Ausbildungsstand und das Engagement der jungen Kameradinnen und Kameraden.

Ebenfalls bedankte er sich bei Lehrgangsleiter Albert Winter und gratulierte ihm zur Wiederwahl als Chef der Hallenberger Feuerwehr. Seit 30 Jahren leitet Winter die Wehr mittlerweile.

Wehrleiter Winter, Herbert Kordes, sowie der stv. Wehrführer von Medebach, Bernd Brieden, sowie die beiden Bürgermeister gaben die Lehrgangsbescheinigungen aus.

Notendurchschnitt: 2,63

Der Notendurchschnitt beträgt 2,63; dies ist ein sehr gutes Ergebnis, da dieser Lehrgang ein Pilotlehrgang war und eine sehr komprimierte Ausbildung stattgefunden hat.

Lehrgangsbester wurde Frederik Schreiber aus Medebach gefolgt von Christoph Knecht aus Hallenberg. Die beiden dritten Plätze belegten Anna Lena Konen und Franz-Josef Kordes.

Lehrgangssprecher Christoph Seifert überreichte im Auftrag des gesamten Lehrganges an die Küchendamen Mechthild Winter und Edith Maurer als kleines „Danke“ für die sehr gute Verpflegung während des gesamten Lehrgangs einen Gutschein.