Geschichtscafé im Kulturspeicher Düdinghausen

Düdinghausen..  Die Heimatvereine Düdinghausen und Deifeld/Wissinghausen laden zum 5. Geschichtscafé in den Kulturspeicher in Düdinghausen ein.

Der Einblick in die Geschichte der Freigrafschaft am Sonntag, 18. Januar, um 15 Uhr wird abgerundet durch Kaffee und Waffeln. Das Geschichtscafe widmet sich der Weiberschlacht zu Wissinghausen, einem Steueraufstand der westfälischen Grafschaftsdörfer gegen Kurköln. Anlass ist das 250. Erinnerungsjahr an dieses Ereignis vom 15. Januar 1765. Die Veranstalter füllen spannende Darstellungen aus insgesamt 60 Seiten langen historischen Protokollen wieder mit Leben. Auch werden viele in den Protokollen festgehaltene Namen der am Aufstand beteiligten Bewohner der Grafschaftsdörfer genannt.

Die Projektgruppe „Maria-Hilf-Kapelle Wissinghausen“ des Heimatvereins Deifeld wird abschließend ihren Plan vorstellen, die Wissinghäuser Kapelle zu einem Informationszentrum auch für die Weiberschlacht zu entwickeln.