Gemeinsamer Jahresabschluss

Hallenberg..  Die Verbundschule Hallenberg feierte am Standort Hallenberg mit einem bunten Vormittag das Ende des Jahres. Zunächst führte Pfarrer Schönfeld durch einen von Lehrerin Susanne Mause geplanten Gottesdienst, an dem alle Schüler unabhängig der Religionszugehörigkeit teilnahmen. Dieser wurde musikalisch von Bläsern, Klavier und Gitarre begleitet.

Kernstück bildete ein aufwändig ausgestattetes Krippenspiel, das von einer inklusiven Gruppe aus Förder- und Regelschülern aufgeführt wurde. „Dies setzt ein Zeichen, dass das Thema Inklusion für uns eine hohe Bedeutung hat und nicht nur aufgrund gesetzlicher Bestimmungen durchgeführt wird“, so der verantwortliche Sonderpädagoge Tim Soltek. „Das ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Schülern mit Migrationshintergrund, Einheimischen, Schülern mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten und einem offenen Kollegium.“

Anschließend fand ein von René Lübcke und Silke Fabian organisiertes gemeinsames Weihnachtsessen statt. Dabei gab es zwischendurch Aufführungen der Bläsergruppe zum Mitsingen und einen Stock-Kampf-Tanz einer größeren Schülergruppe. Für das kommende Jahr sind bereits etliche neue Aktionen zum Schulleben geplant.