Für jeden neuen Erdenbürger ein eigener Baum

Im Bild von links nach rechts: Dr. Thomas Laker, Ulla Berg, Zoi Malawetsis, Heinz Rummel, Dr. Gerrit Bub
Im Bild von links nach rechts: Dr. Thomas Laker, Ulla Berg, Zoi Malawetsis, Heinz Rummel, Dr. Gerrit Bub
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Generationenwald wächst. Beim 3. Briloner Pflanzfest wird am Samstag wieder für jeden kleinen Erdenbürger, der in Brilon zur Welt gekommen ist, ein Baum gepflanzt.

Brilon..  Beim 3. Briloner Pflanzfest werden wieder für in Brilon geborene Babys am Hängeberg Bäume gepflanzt. Eltern, Großeltern, Verwandte und Bekannte, die für einen neuen Erdenbürger eine schöne Erinnerung schaffen und für „Nachwuchs“ sorgen möchten, sind am 11. April ab 10 Uhr im Generationenwald oberhalb des Gudenhagener Waldfreibades herzlich willkommen.

Die Ankunft der Babys wird im städtischen Krankenhaus mit Hilfe des Chefarztes für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. Thomas Laker, der Hebamme Zoi Malawetsis und der Kinderkrankenschwester Ulla Berg zuverlässig vorbereitet.

Die Pflanzaktion ist daher auch ein symbolischer Akt, der die Dankbarkeit über die Geburt der in Brilon geborenen Kinder ausdrücken soll. Im Laufe der Jahre wird man auf der vorgesehenen Fläche anhand der Baum-Wuchshöhen erkennen können, wie viele Generationen das Licht der Welt erblickt haben.

Das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf, der Bürgerwaldverein und die Volksbank Brilon haben in Kooperation mit dem Stadtforstbetrieb den jahrhundertealten Brauch aufgegriffen, für Neugeborene Bäume zu pflanzen.

Viele Bäume ergeben einen Wald, ein lebendes Bekenntnis für die menschliche Gemeinschaft, für Gesundheit, Wachstum, Beständigkeit und Zukunft - und vor allen Dingen ein sichtbares Zeichen für das Leben. Der Babywald ist aber nicht nur für die Familien, die dort Bäume gepflanzt haben, zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Landschaftlich schön gelegen und nur 15 Gehminuten vom Briloner Krankenhaus entfernt, lädt er zu jeder Jahreszeit zum Spazierengehen ein.

Zuspruch wächst

Die Pflanzaktion am Hängeberg hat von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch gefunden und ist inzwischen eine feste Institution in Brilon. Beim letzten Pflanzfest haben 80 Angehörige für Brilons neue Erdenbürger Bäume gepflanzt.

Mindestens genauso viele Setzlinge sollen auch bei der diesjährigen Pflanzaktion auf der 0,65 Hektar großen städtischen Wiese ihren Platz finden. „Dieses Jahr erwarten wir etwa um die 100 Menschen“, sagt Dr. Gerrit Bub, Leiter des Forstbetriebes Brilon.