Fünf Feste, aber sechs Könige

Karl-Heinz und Eva Renn regieren den Schützenverein Altenfeld-Walbecke..
Karl-Heinz und Eva Renn regieren den Schützenverein Altenfeld-Walbecke..
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Wobei in Medelon eine Regentschaft nur ein paar Stunden dauerte. Denn der Vize-König vom letzten Jahr musste er gestern früh kurzfristig für den verunglückten König einspringen.

Altkreis..  Fünf Schützenfeste, aber sechs neue Regenten gab es über Pfingsten im Altkreis Brilon.

Bei den St. Engelbertus-Schützen Medelon musste gestern früh nämlich zunächst Vize-König Sven Linden bis zur Entscheidung unter der Vogelstange inthronisiert werden. Grund: König Norbert Kalthoff war am Sonntag verletzungsbedingt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Unter der Vogelstange machte am Mittag Werner Schweinsberg (49) mit dem 297. Schuss alles klar. Er regiert mit Gattin Claudia.

In Rixen lieferten sich Willibert Müller und Hans-Bernd Schilling ein hitziges Gefecht unter dem Kugelfang, bis der Vogel beim 70. Schuss aufgab. Dann hatte sich Willibert Müller (59) die Königswürde gesichert.

Seinem Kontrahenten blieben zum Trost Zepter, Reichsapfel sowie ein Flügel. Den anderen Flügel sicherte sich der neue König, die Krone ging an Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. Zur Königin wählte sich der neue Rixener Regent, Elektriker bei BMS, seine Ehefrau und Lehrerin Maritheres.

Nur 64 Schuss in Bredelar

In Bredelar fiel der Vogel beim 64. Schuss. Neuer Regent der Bürgerschützen ist Uwe Pongratz (46), der im Amt von Manuela Wallende unterstützt wird.

In Alme dauerte das Schießen drei Stunden, ehe sich mit dem 128. Schuss Ralf Hillebrand die Regentschaft holte. An seiner Seite: Gattin Birgit Hillebrand.

Neuer Regent des Schützenvereins Altenfeld-Walbecke ist Karl-Heinz Renn (55). Mit dem 248. Schuss fiel die Entscheidung. Mit ihm regiert Gattin Eva-Maria Renn.