Frühlingskonzert mit Tanz in den Mai

Oberschledorn..  Der Musikverein Oberschledorn veranstaltet am Donnerstag, 30. April, um 19.30 Uhr sein Frühlingskonzert in der Schützenhalle in Oberschledorn Anschließend wird mit dem Musikzug Medebach in den Mai getanzt.

Das vielfältige Programm eröffnet zunächst das Aufbaustufenorchester Medebach/Dreislar, in dem seit diesem Jahr auch Nachwuchsmusikanten aus dem Musikverein Oberschledorn mitspielen. Anschließend übernimmt die Konzertgemeinschaft Oberschledorn/Düdinghausen unter der Leitung von Kerstin Figge und Carolin Eickhoff das Programm. In einer intensiven Probenphasen seit anfangs des Jahres bereiten sich die Musikanten vor und freuen sich nun die Zuhörer auf einer Reise um die Welt begleiten zu dürfen.

Von Ostamerika bis in die Highlands

Angefangen mit der „Appalachian Overture“ im Osten Amerikas geht es in die herrliche Bergwelt der schottischen „Highlands“.

Mit dem österreichischen Komponisten Franz von Suppé verbringen die Zuhörer „Einen Morgen, einen Mittag und einen Abend in Wien“. Zum Abschluss gibt es dann mit der „African Symphony“ noch einen Abstecher in die Wildnis Afrikas.

Für das Konzert hat sich das Klarinetten- und Saxophonregister in diesem Jahr besonders gut vorbereitet und mit professioneller Unterstützung von Björn Zimmermann vom Heeresmusikkorps 2 einen Workshop durchgeführt. Dort bekam das Holzregister wertvolle Tipps zum Thema Haltung, Atmung, Technik und Material, um das eigene Musizieren zu perfektionieren.

Den dritten Programmteil wird dann der Musikverein Oberschledorn unter der Leitung von Kerstin Figge und Arnold Figge übernehmen.

Voller Saxophonsound

Neben einem vollem Saxophonsound und modernen Melodien wie zum Beispiel von Michael Bublé dürfen sich die Zuhörer auch wieder auf neue und alte Melodien aus der böhmischen Blasmusik freuen. Nach dem offiziellen Programmteil spielt der Musikzug Medebach zum Tanz in den Mai auf. Der Eintritt zum Frühlingskonzert ist frei.