Frauen-Union kritisiert Kreis-CDU

Brilon..  Der Vorstand der HSK-Frauen-Union hat das Verhalten des CDU-Kreisvorstandes gegenüber Patrick Sensburg kritisiert. Aus Reihen des Kreisvorstandes hatte es in Zusammenhang mit den Körperverletzungs-Vorwürfen (wir berichteten) gegen den Briloner Bundestagsabgeordneten Vorhaltungen gegeben, worauf der Briloner Bundestagsabgeordnete von seinem Amt als CDU-Kreisvorsitzender zurück trat.

In diesem Zusammenhang habe der Kreisvorstand der Frauen-Union die Rede der Briloner Delegierten Karin Bange auf dem Kreisparteitag im Februar gelobt, heißt es in einer Pressemitteilung der Frauen-Union.

Einig war man sich allerdings auch darüber, dass man nun nach vorne schauen müsse. Mit Matthias Kerkhoff habe man einen guten Kreisvorsitzenden gewählt, den es zu unterstützen gelte.

Versammlung in Meschede

Im weiteren Verlauf wurde die Kreisdelegiertenversammlung der Frauen Union vorbereitet, die voraussichtlich im Juni in Meschede stattfinden wird. Sowohl hier als auch beim Bundesdelegiertentag in Kassel im September sind alle Mitglieder der Frauen-Union willkommen.

Die Vorsitzende der Frauen-Union des HSK, Annemarie Schüngel, stellte darüber hinaus eine Reise nach Wiesbaden im Juli vor. Dort soll unter anderem der Hessische Landtag besichtigt werden.