Fabian Flasche ist Google zertifizierter Fotograf

Fabian Flasche und Janine Kowalewski für Google unterwegs.
Fabian Flasche und Janine Kowalewski für Google unterwegs.
Foto: Pano Pictures

Winterberg/Neuastenberg.. Fabian Flasche und Janine Kowalewski aus Neuastenberg sind kreative Köpfe und Jungunternehmer zugleich. Mit ihrer Mitte 2013 gegründeten Agentur Pano Pictures mit Sitz in Winterberg hat sich das Duo auf virtuelle 360° Panoramen, Fotos, Videos und virtuelle Rundgänge spezialisiert. Jetzt wird das Portfolio der Agentur, die sich zurzeit noch im Aufbau befindet und nebengewerblich betrieben wird, noch erweitert. Fabian Flasche ist seit Juni ein so genannter „Google zertifizierter Fotograf“.

Ausbildung über das Internet

Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung darf er nun für die Google-Sparte „Google Business View“ virtuelle Rundgänge zum Beispiel von Modeläden, Hotels, Autohäusern oder Gastronomie-Betrieben erstellen, die dann auf Google Maps, Google Places und Google+ zu sehen sind. Heißt, mögliche Kunden können sich quasi vom Sofa aus schon vorab erkundigen, ob sie das Geschäft, das Unternehmen oder das Hotel wirklich besuchen möchten oder nicht.

Auch Janine Kowalewski, die mittelfristig die Agentur in Vollzeit als Geschäftsführerin übernehmen soll, wird die Zertifizierung ebenfalls in Kürze abschließen.

Eigentlich war es purer Zufall, dass Fabian Flasche aufmerksam geworden ist auf die Zertifizierung. „Ein Arbeitskollege hat das Angebot im Internet gefunden und mir einen Hinweis gegeben“, sagt der 30-Jährige. Die Entscheidung teilzunehmen war schnell getroffen, schließlich dauert die kostenlose Ausbildung lediglich ein paar Monate und kann über das Internet in den heimischen vier Wänden absolviert werden. „Ich hatte aber den Vorteil, dass ich die von Google erwartete und erforderliche Ausrüstung bereits besitze“, sagt Fabian Flasche. Ansonsten hätte er zwischen 2500 bis 3000 Euro in die Ausrüstung investieren müssen.

Die Nachfrage ist groß

Nun darf er also für Google tätig werden und in Unternehmen sämtlicher Branchen virtuelle Rundgänge erstellen. Natürlich nicht wahllos, sondern nach Auftragsvergabe. Und die Nachfrage ist offenbar nicht schlecht. „In den vergangenen acht Wochen habe ich bereits 20 Shootings gemacht. Erlaubt ist eigentlich alles, nur anstößig darf es nicht sein.“ Zurzeit ist Fabian Flasche mit dieser Quote sogar der Spitzenreiter im Google-internen Ranking der zertifizierten Fotografen bundesweit.

Bedenken, dass die Plattform „Google Business View“ nach der kritischen Debatte über „Google Street View“ von möglichen Kunden auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht angenommen und akzeptiert wird, hatte der Jungunternehmer nie. Für ihn ist es vielmehr eine Chance, sich auf dem Markt besser zu positionieren. „Es gibt in dieser Region noch nicht viele von Google zertifizierte Fotografen. Da erhoffe ich mir schon einen Vorteil. Bislang war die Resonanz fast ausschließlich positiv. Es gab nur eine kritische Stimme, die befürchtet hat, dass über so einen virtuellen Rundgang auch Langfinger angelockt würden.“

Auch für die Kunden sieht er nur Vorteile, da die virtuellen Rundgänge über die Suchmaschine in allen Tools zur Verfügung steht. „Für die Urlaubsplanung oder beim Autokauf bei einem Autohändler zum Beispiel ist das Angebot wichtig. Schließlich möchte man ja vorher genau wissen, wo man bucht oder sein Auto kauft“, so Fabian Flasche.