Erstaunliche Illusionen mit der Anmut einer Brechstange

Bad Arolsen..  Vorsicht! Keiner soll hinterher behaupten, er sei nicht gewarnt worden. Die Zaubershows von Hieronymus sind nichts für Menschen mit sonnigem Gemüt. Kein Glitzervorhang, keine leicht geschürzte Assistentin, kein halbstündiges Getue um einen einzigen Kaninchen-Trick. Die Veranstaltung findet am heutigen Freitag, 22. Mai, um 19.30 Uhr im BAC-Theater, In den Siepen 6, statt.

Hieronymus’ Magie ist kurz und schmerzhaft, ohne Wohlfühlgarantie, aber garantiert komisch! Dieser schlecht gelaunte, motzende Miesling und pöbelnde Polterer gewinnt mit jeder Unfreundlichkeit das amüsierte Publikum nach und nach für sich. Sicher, zaubern kann er, sogar richtig gut, nur nicht lieb. Sie wurden vor diesem Spaß gewarnt!

Mit der Anmut einer Brechstange kehrt Hieronymus die sonst so galanten Gepflogenheiten seines Metiers selbstironisch ins Gegenteil und verblüfft das Publikum mit erstaunlichen Illusionen. Statt sich beim Zuschauer anzubiedern, macht er mit eisernem Charme und lustlos rauem Ton seiner penetrant schlechten Laune Luft. Klingt nicht wie der große Spaß - ist es aber.

„Einmalig!“ (Westfalen Blatt) – „Gottvater der Magie!“ (Esslinger Zeitung) – „Zum Schreien komisch!“ (Rheinische Post) – „Sein Blick wirkt wie eine Mischung aus Stasi-Spitzel und Lustmörder“ (DER BUND) – „...dass er für so viel Dreistigkeit und Originalität natürlich umso mehr Beifall erntete...“ (Berliner Zeitung).

Für alle Veranstaltungen (außer Kino) gibt es die Möglichkeit, bei der Bücherei Aumann Karten zu kaufen oder während der Geschäftszeiten der Buchhandlung unter 05691/3553 Karten für die Abendkasse zu reservieren.