Erfahrungen mit Betroffenen austauschen

Brilon..  Das Team der „Sternenkinder“ am Maria-Hilf-Krankenhaus bietet am Sonntag, 4. Januar, wieder einen offenen Begegnungsnachmittag für Eltern an, die ihr Kind schon im Mutterleib, während oder kurz nach der Geburt verabschieden mussten. Aber auch die Eltern, deren Kind nach Wochen oder Jahren verstorben ist, sind zu diesem Nachmittag herzlich eingeladen.

Anstelle von Hoffnung und Freude mussten sich diese Eltern mit Trauer, Schmerz und Neuorientierung auseinandersetzen. Dies war oder ist oft ein beanspruchender, vielleicht auch bedrückender und einsamer Lebensabschnitt für die betroffenen Familien.

Von 15 bis 17 Uhr möchte das „Sternenkinder“-Team am ersten Sonntag des neuen Jahres die verwaisten Eltern und Familien in das ev. Gemeindezentrum, Kreuziger Mauer 2 in Brilon einladen. In entspannter Atmosphäre und bei einer Tasse Kaffee soll die Gelegenheit gegeben werden, Gespräche unter Gleichgesinnten zu führen und mit ihnen Erfahrungen auszutauschen.

Verwandte nicht allein lassen

Zu diesem Nachmittag sind auch Geschwister, Großeltern, Verwandte, die beste Freundin oder der beste Freund herzlich willkommen. Denn auch sie mussten sich von ihrem Geschwisterchen, Enkel oder vielleicht Patenkind viel zu früh verabschieden und dürfen nicht vergessen und allein gelassen werden. Die Hebammen stehen zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung oder vermitteln einen geeigneten Gesprächspartner.