Einmal auf die Bretter, die die Welt bedeuten

Bei den Proben zum „Kompetent mobil“-Musical finden Bühnenprofis und Menschen mit Behinderung zusammen. Gemeinsam freuen sich alle Beteiligten auf die Premiere am 16. Juni in Leipzig.
Bei den Proben zum „Kompetent mobil“-Musical finden Bühnenprofis und Menschen mit Behinderung zusammen. Gemeinsam freuen sich alle Beteiligten auf die Premiere am 16. Juni in Leipzig.
Foto: WP
Beim „Kompetent mobil-Musical“ finden Bühnenprofis und Menschen mit Behinderung zusammen.

Olsberg..  „Starlight Express“, „West Side Story“, „We will rock you“ – und bald auch „Kompetent mobil“. Aus Inhalten des im vergangenen Jahr abgeschlossenen Projektes des Josefsheims Bigge entsteht jetzt ein Musical. Zwar nicht für die ganz großen Bühnen dieser Welt, aber immerhin: Unter anderem bei der Fachmesse „RehaCare“ im Oktober in Düsseldorf soll das Stück mehrmals aufgeführt werden. Die Hauptdarsteller sind Menschen mit Behinderung aus dem Josefsheim, die im Projekt mitgearbeitet haben.

Bei „Kompetent Mobil“ haben Projektpartner aus ganz Deutschland ein Trainingskonzept zur Förderung der Mobilitätskompetenz von Menschen mit Behinderung erarbeitet. Finanziell gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in Hamburg, einer der Projektpartner, hatte Anfang des Jahres die Idee, die Inhalte in einem Musical umzusetzen.

„In den vergangenen zehn Jahren hat die BGW immer wieder Videos, Filme und Messeauftritte zu aktuellen Themen oder Projekten initiiert, unter anderem einen Pflege-Rap“, berichtet Jürgen Mies, Bildungsbegleiter im Josefsheim.

Er hat die Lerneinheiten bei „Kompetent mobil“ mitentwickelt. „In unserem Fall hat die BGW den Stein ins Rollen gebracht und den Kontakt zu den professionellen Darstellern geknüpft.“

Im Ensemble sind unter anderem Sänger und Tänzer aus den USA, Italien und den Niederlanden. Darunter Tracy Plester aus Michigan, deren Name zumindest Musicalfans ein Begriff sein dürfte. Gemeinsam mit den anderen Darstellern spielte sie schon in Musicals wie „Cats“, „West Side Story“, „We Will Rock You“ und „Starlight Express“. „Für alle Profis ist es aber das erste Mal, dass sie mit Menschen mit Behinderung ein Stück planen und umsetzen“, sagt Jürgen Mies.

Mobilitätstrainings absolviert

Die Hauptrolle spielen, bei den geplanten Aufführungen jeweils im Wechsel, drei Menschen mit Behinderung, die in der Werkstatt des Josefsheims arbeiten: Nadine Hoischen, André Bräuer und Vanessa Schmidt. Alle drei haben an „Kompetent Mobil“ teilgenommen und dabei erfolgreich verschiedene Mobilitätstrainings absolviert. Die persönliche Entwicklung der drei Teilnehmer ist gleichzeitig die Handlung des Musicals. Auf der Bühne wird diese Entwicklung gezeigt. „Das macht unsere Show zu 100 Prozent authentisch“, freut sich Nadine Hoischen. Jeder der drei Hauptdarsteller hat eine innere Stimme, die ihn bei dem Prozess begleitet.

Nadine Hoischens innere Stimme wird von Tracy Plester verkörpert, die bei der Premiere des Musicals beim Deutschen Fürsorgetag am 16. Juni in Leipzig an ihrer Seite spielen wird. In der Show werden Methoden des Mobilitätstrainings gezeigt, wie sie den Teilnehmer auch in der Realität vermittelt wurden – eine Geschichte nach wahren Begebenheiten. „Mit dem Rollstuhl auf der Bühne, dadurch erfüllt sich für mich ein Traum“, sagt Nadine Hoischen stolz.

Doch nicht nur auf der Bühne geht es um Teilhabe und Mobilität, auch bei der Organisation und während der Proben wurde dies ganz selbstverständlich umgesetzt: „Die professionellen Darsteller sind vorbehaltlos auf uns zugekommen. Es gab keine Berührungsängste, was die gemeinsamen Proben zu einem Riesenspaß gemacht hat“, berichtet Nadine Hoischen über die Zusammenarbeit.

Proben in Neustadt/Pfalz

Die Proben für das Musical finden in Neustadt/Pfalz im Tanzstudio von Tracy Plester und in kleinerem Rahmen auch im Josefsheim statt.

Natürlich gibt es vor der Premiere in Leipzig eine letzte Generalprobe, damit alle Darsteller sich mit der Bühne vertraut machen können. „Ausdauer, Teamfähigkeit, Motivation – diese Fähigkeiten für einen Auftritt auf der Bühne sind gleichzeitig Voraussetzung, um im Berufsalltag erfolgreich zu sein“, sagt Bildungsbegleiter Jürgen Mies.