Einblicke in eine andere Kultur und Lebensweise

Medebach/Hallenberg..  „Au revoir et à bientôt!“ hieß es am Ende einer ereignisreichen Woche für 63 französische Schülerinnen und Schüler des Collège J.P. Calloc’h in Frankreich und ihre deutschen Gastschüler der Verbundschule Medebach Hallenberg.

Bereits seit vielen Jahren besteht die Schulpartnerschaft zwischen der Verbundschule Medebach-Hallenberg und dem Collège Privé J.P. Calloc’h in Frankreich. Alle zwei Jahre findet der Schüleraustausch zwischen den Schulen statt.

Zu Gast im Stadion des BVB

Und so hieß es auch in diesem Jahr „Bienvenu à Medebach“. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Grosche im Rathaus konnten die 13- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schüler aus Locminé ihre deutsche Partnerstadt Medebach in einer Stadtrallye erkunden. Des Weiteren standen Fahrten in die nähere Umgebung nach Winterberg, Bruchhausen, Korbach und zum Edersee auf dem Programm der französischen Gäste.

Ein besonderes Highlight, an dem auch die deutschen Gastschüler teilnahmen, war die Fahrt nach Dortmund u.a. mit Besuch des Signal-Iduna-Parks. Gemeinsame Aktivitäten gab es aber auch in der Schule. Dabei konnten sich die Gastschüler ein Bild vom deutschen Schulalltag machen. Die ereignisreiche Woche, in der die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die jeweilig andere Kultur und Lebensweise gewinnen konnten und Freundschaften geschlossen wurden, endete mit einem deutsch-französischen Abschiedsabend. Während sich die meisten Schülerinnen und Schüler nach dem Essen in einem zu einer Disco umgestalteten Musikraum vergnügten, hatten die Eltern die Möglichkeit, sich Bilder der Woche anzuschauen und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen.