Drittgrößter Ortsverband im HSK

Assinghausen..  Bei der Generalversammlung der JU Assinghausen konnten die jungen Asker auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Rund 40 Mitglieder fanden sich im Dorfgemeinschaftsraum ein um u.a. einen neuen Vorstand zu wählen und die anstehende Froschdisco zu planen. Im vergangenen Jahr konnte die JU Assinghausen neben sieben altersbedingten Austritten 13 Neumitglieder verzeichnen und bleibt somit weiterhin der drittgrößte Ortsverband der Junge Union im Hochsauerlandkreis. Tobias Erlemeier, nun seit einem Jahr in seinem Amt als Vorsitzender tätig, zeigt sich zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes und aller Mitglieder. Sandra Wahle wurde wiedergewählt und bleibt weitere zwei Jahre als seine Stellvertretertin erhalten. Nach 9-jähriger Arbeit im Ortsverband gab Nico Guntermann den Posten des Geschäftsführers an Darius Birkhölzer ab. Sonja Henslowski wurde neue Schriftführerin. Der Vorstand freut sich außerdem auf die Unterstützung der neuen Beisitzer Svenja Dommach, Alica Hanfland und Pascal Körner.

Viele Ideen und Pläne

Für 2015 hat die JU Assinghausen wieder viele Ideen und Pläne, um das Leben im Dorf aktiv mitzugestalten und vor allem für die jungen Dorfbewohner attraktiv zu machen.

Wie jedes Jahr möchte der Ortsverband wieder eine helfende Hand bei der Aktion Rumpelkammer und beim Dorfhelfertag sein. Auch die legendäre Froschdisco findet dieses Jahr wieder am 14. März in der Assinghauser Sporthalle statt.