Drei schwer verletzte Motorradfahrer

Olsberg/Helminghausen..  Zwei Unfälle mit drei schwerverletzten Motorradfahrern meldet die Polizei vom Wochenende.

Bei einem Unfall auf der B 480 bei Olsberg wurden Freitagnachmittag zwei Personen schwer verletzt. Ein in Richtung Winterberg fahrender Pkw-Fahrer (68) wollte nach links in die Carls-Aue-Straße abbiegen. Dabei missachtete er das entgegenkommende Motorrad.

Vollbremsung hilft nichts mehr

Trotz Vollbremsung des Kradfahrers kam es zum Zusammenprall. Der Kradfahrer und seine Sozia stürzten und wurden schwer verletzt. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 25 in eine Spezialklinik nach Dortmund geflogen, die andere ins Winterberger Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr Olsberg war vor Ort. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Fünf Meter die Böschung hoch

Ein 25 Jahre alter Motorradfahrer verunglückte schwer, nachdem er auf der L 912 bei Helminghausen vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer langen Rechtskurve links von der Fahrbahn abkam.

Er schleuderte eine fünf Meter hohe Böschung hoch und landete auf einem freien Feld. Nachdem er notärztlich vor Ort versorgt wurde, wurde er ins Krankenhaus nach Marsberg gebracht.

Der Sachschaden am Motorrad beläuft sich laut Polizei auf rund 2000 Euro.