Dr. Christoph Konermann ist der neue ärztliche Direktor im Krankenhaus

Winterberg..  An der medizinischen Spitze des Winterberger Krankenhauses hat es einen Wechsel gegeben: Dr. Christoph Konermann, Chefarzt Chirurgie, ist laut einer Pressemitteilung des Hospitals neuer Ärztlicher Direktor der Klinik. Er übernimmt die Aufgaben von Dr. Carl Wunderlich, Chefarzt Innere Medizin, der dieses Amt die vergangenen Jahre bekleidet hatte.

Die Chefärzte wechseln sich turnusmäßig in dieser Funktion ab. Der Ärztliche Direktor vertritt die Klinik in medizinischen Belangen und ist für organisatorische und strukturelle Maßnahmen im ärztlichen Bereich zuständig. Zudem ist er Ansprechpartner und Bindeglied zwischen den Abteilungen der Klinik und verantwortlich für die Qualität der medizinischen Versorgung.

Geschäftsführer Christian Jostes und Pflegedienstleiterin Ulrike Berkenkopf dankten Dr. Wunderlich für seine Arbeit als Ärztlicher Direktor. Dem St. Franziskus-Hospital bleibt der erfahrene Gastroenterologe weiterhin als Chefarzt der Inneren Medizin erhalten.

Steigerung der Leistungszahlen

Auch wenn die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen nicht immer einfach seien, könne die Klinik auf erfolgreiche Jahre zurückblicken. So erzielte die Klinik im Jahr 2014 ein positives Betriebsergebnis (wir berichteten). „Eine ganz besondere Leistung, auf die wir stolz sein können – schreibt doch jede zweite Klinik in Deutschland rote Zahlen“, freut sich Jostes. Dies bestätige einmal mehr, dass der bisherige Weg und die strategische Ausrichtung richtig seien und die Winterberger Bürger mit „ihrem“ Krankenhaus überaus zufrieden sind.

„Dass unsere Patienten von der guten Medizin im Winterberger Krankenhaus überzeugt sind und den Ärzten vertrauen, zeigt unsere erneute Steigerung der Leistungszahlen“, erklärt Jostes. So wurden im vergangenen Jahr knapp 15 000 Patienten stationär und ambulant im St. Franziskus-Hospital behandelt. „Wir haben in den letzten Jahren mehrere hunderttausend Euro in modernste Medizintechnik und innovative Verfahren der Diagnostik und Therapie investiert.

„Optimale Voraussetzungen“

„Dies bietet Ärzten und Fachpersonal optimale Voraussetzungen für eine moderne Medizin auf höchstem Niveau“, erklärt Dr. Konermann. Aber das sei es nicht alleine, was eine gute Klinik ausmache. Auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit und ein kollegiales Miteinander seien Basis für die hohe medizinische Qualität und das Wohlbefinden der Patienten – die er als Ärztlicher Leiter weiterhin fördern wird.