Dietmar Hillebrand zum Hauptmann gewählt

Berge..  Zur gut besuchten Generalversammlung der St. Johannes-Schützenbruderschaft Berge konnte Hauptmann Edwin Müller im Speiseraum der Schützenhalle Vikar Guido Potthoff, den amtierenden Schützenkönig der Bruderschaft, Hubertus Sauerwald, den neuen Kaiser der Schützenbruderschaft, Thomas Sauerwald, sowie den neuen Ortsvorsteher Albert Strackerjahn begrüßen.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen ergab sich ein historisches Stühlerücken. In der Position des Geschäftsführers wurde Nils Rogacki von der Versammlung bestätigt. Darauf folgte die Wahl zum Amt des 1.Vorsitzenden und Hauptmanns (Edwin Müller).

Edwin Müller hatte schon bei der letzten Wahl erklärt, das er sich nach 33 Jahren an der Spitze der Schützenbruderschaft nicht mehr zur Wahl stellen wird – so wurde seitens des Vorstandes der 2.Vorsitzende und Adjutant (Dietmar Hillebrand) vorgeschlagen. Dietmar Hillebrand stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig als neuer Hauptmann und 1.Vorsitzender gewählt.

Ära geht zu Ende

Im Anschluss an diese historische Wahl, in der eine Ära zu Ende ging – blickte der neue 1. Vorsitzende Dietmar Hillebrand auf die verdienstvollen Jahre des scheidenden Hauptmanns Edwin Müller zurück.

Als Dank an Edwin Müller überreichte Hillebrand im Namen der Bruderschaft eine Ehrenurkunde. Es gab lang anhaltenden Applaus für Edwin Müller.

Als neuer 2. Vorsitzender und Adjutant wurde Thomas Sauerwald gewählt. Neuer Fähnrich wurde Heribert Frese. Als neuer Offizier wurde Peter Nolten von der Versammlung in den Vorstand gewählt.

Vorstandsmitglied Josef Mütze stellte sich nach über 25 Jahren im Vorstand nicht mehr zur Wahl. Für ihn wurde der amtierende König und ehemalige Bundesjungschützenkönig der Bruderschaft, Hubertus Sauerwald, neu in den Vorstand gewählt.

Ein zusätzliches Vorstandsmandat wurde geschafften: Julian Berkenkopf zieht in den Vorstand ein.

Der Beitrag wurde von 10 Euro pro Jahr auf 15 Euro pro Jahr erhögt.

Der Veranstaltungskalender für 2015 sieht als Höhepunkt das Schützenfest vom 6. bis 7. Juni sowie das Backfest am 8. August als wichtigste Termine für die Schützenbruderschaft vor.