„Die Kunst, den Stoff zu beherrschen“

Olsberg/Sundern..  „Die Kunst, den Stoff zu beherrschen“ - so hat die Kooperation zwischen den Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH und dem KCKS-Kompetenz-Center-Kunststoff Sundern das neue Angebot genannt, das jetzt im Technologie- und Trainingszentrum für Metall und Kunststoff in Olsberg vorgestellt wurde. „Wir haben mit dieser Kooperation den Grundstock für eine qualitativ hochwertige Kooperation gelegt!“, betont Kolping-Südwestfalen-Geschäftsführer Werner Hellwig. „Kunststoffverarbeitende Betriebe sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Sauerland und die Qualifikation und Sicherung von Fachkräften eine wichtige Aufgabe für die Zukunft.“

Präsentation

Dass diese Herausforderung durch die Kooperation zwischen dem Kolping-Trainingszentrum und dem Kompetenz-Center-Kunststoff auf solide Füße gestellt wurde, unterstrich Christof Degener. In einer kurzen Präsentation stellte der staatlich geprüfte Kunststofftechniker die Anforderungen vor, um den „Stoff zu beherrschen“. Degener: „Hierauf geben wir Antworten! Mit unserem Seminarangebot bringen wir Ihre Auszubildenden zu einem guten Prüfungsergebnis und bilden Ihre Fachkräfte in allen Kunststoff-Anforderungen aus!“ Neben Christof Degener bildet Giuseppe Caruso, staatlich geprüfter Meister für Kunststofftechnik, einen weiteren wichtigen Baustein in der Kooperation der Bildungsträger. In seinem Betrieb in Sundern stehen die Maschinen, die für den praktischen Teil der Fort- und Weiterbildungen unerlässlich sind. Ein interessantes Angebot, waren sich die Besucher des Informationstages einig.