Das aktuelle Wetter Brilon 10°C
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg

Deutsch-französische Freundschaft vertieft

08.05.2013 | 00:18 Uhr

Brilon. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat im Plenarsaal des Landtags die nordrhein-westfälischen Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Deutsch-Französischen Internet-Team-Wettbewerbs ausgezeichnet. Den 3. Platz (wir berichteten) belegte die Marienrealschule Brilon.

Mehr als 1000 Klassen

Die Ministerin erinnerte an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags vor 50 Jahren: „In diesem Jubiläumsjahr hatte der Wettbewerb besonders viele Teilnehmer. Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit unserem französischen Nachbarland auseinandergesetzt und dabei Land und Leute näher kennen gelernt. Das ist eine gute Basis für eine vertiefte deutsch-französische Freundschaft.“

Dieses Jahr nahmen bundesweit 1173 Klassen/Kurse bzw. 21.065 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. NRW war mit 434 Klassen/Kursen und 7351 Schülerinnen und Schülern am stärksten vertreten. Die Schülerteams kamen von Gymnasien und Gesamtschulen, von Realschulen und Berufskollegs.

Der Internet-Team-Wettbewerb fand am 22. Januar am Deutsch-Französischen Tag statt. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen mit und ohne Französischkenntnisse arbeiteten an diesem Tag im Team einen Katalog mit rund 100 Aufgaben zum Nachbarland Frankreich ab. Die Aufgaben kamen u. a. aus den Bereichen Sprache, Literatur, Sport, Musik, Umwelt. Als Hilfestellung waren Internetseiten angegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer recherchieren und diskutieren in Gruppen.

Die Aufgaben standen zwischen 7.30 und 13.30 Uhr zur Verfügung. Die Lösungen wurden am selben Tag per Online-Formular eingeschickt.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Michaelis-Kirmes in Brilon
Bildgalerie
Kirmes
WP-Staffelwanderung - 12. Etappe
Bildgalerie
Königsetappe
WP Staffelwanderung - 11. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
WP-Staffelwanderung - 10. Etappe
Bildgalerie
WP-Wanderung
Aus dem Ressort
Niederländischen Touristen ist das Sauerland wohl zu teuer
Tourismus
Bei "Sauerland Tourismus" läuten die Alarmglocken, weil immer weniger niederländische Gäste kommen. Allein bei den Gästezahlen lag der Rückgang zuletzt bei mehr als zehn Prozent. Vielen Niederländern ist das Sauerland wohl schlicht zu teuer. Touristik-Experten planen bereits eine "Gegen-Offensive".
4300 Feuerwehrleute im Hochsauerlandkreis haben es schwer
Feuerwehr
Im Hochsauerlandkreis stehen 4300 ehrenamtliche Kräfte hinter der Feuerwehr. Aber wer steht hinter ihnen? Die Feuerwehrleute ärgern sich über einen alten Fuhrpark und über das fehlende Verständnis mancher Arbeitgeber. Deutscher Feuerwehr-Verbandstag in Lippstadt.
„Bürgersteige sind hier ja breiter als die Straße“
Verkehr
Es ist nur ein Provisorium, aber immerhin: Seit Freitag können Autofahrer ein Gespür für den neuen Kreisverkehr am Briloner Amtsgericht bekommen. Er ist halbseitig befahrbar. Eine Lösung für die Gestaltung der Mittelinsel ist immer noch nicht in Sicht.
Postwiese in Neuenastenberg lockt Familien auf die Skipiste
Wintersport
Der nächste Winter kommt bestimmt und hoffentlich wieder mehr Schnee als in der vergangenen Saison. Mit der Installation der Wintersport Arena Sauerland im Jahr 200 hat sich der regionale Wintersport sehr positiv entwickelt. „Und damit auch die Postwiese in Neuastenberg“, sagt Meinolf Pape.
„Was machen die Iren, wenn eine Krise ist?“
Börsennacht
Zwischen Rendite und Risiko - so das Thema zum Fachvortrag bei der 3. Börsennacht der Sparkasse Brilon. Sänger und Extremsportler Joey Kelly konnte mit seiner Rede „No Limits“ motivieren.