Das aktuelle Wetter Brilon 6°C
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg

Deutsch-französische Freundschaft vertieft

08.05.2013 | 00:18 Uhr

Brilon. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat im Plenarsaal des Landtags die nordrhein-westfälischen Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Deutsch-Französischen Internet-Team-Wettbewerbs ausgezeichnet. Den 3. Platz (wir berichteten) belegte die Marienrealschule Brilon.

Mehr als 1000 Klassen

Die Ministerin erinnerte an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags vor 50 Jahren: „In diesem Jubiläumsjahr hatte der Wettbewerb besonders viele Teilnehmer. Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit unserem französischen Nachbarland auseinandergesetzt und dabei Land und Leute näher kennen gelernt. Das ist eine gute Basis für eine vertiefte deutsch-französische Freundschaft.“

Dieses Jahr nahmen bundesweit 1173 Klassen/Kurse bzw. 21.065 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. NRW war mit 434 Klassen/Kursen und 7351 Schülerinnen und Schülern am stärksten vertreten. Die Schülerteams kamen von Gymnasien und Gesamtschulen, von Realschulen und Berufskollegs.

Der Internet-Team-Wettbewerb fand am 22. Januar am Deutsch-Französischen Tag statt. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen mit und ohne Französischkenntnisse arbeiteten an diesem Tag im Team einen Katalog mit rund 100 Aufgaben zum Nachbarland Frankreich ab. Die Aufgaben kamen u. a. aus den Bereichen Sprache, Literatur, Sport, Musik, Umwelt. Als Hilfestellung waren Internetseiten angegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer recherchieren und diskutieren in Gruppen.

Die Aufgaben standen zwischen 7.30 und 13.30 Uhr zur Verfügung. Die Lösungen wurden am selben Tag per Online-Formular eingeschickt.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Turnier für Tanzgarden im HSK
Bildgalerie
Tanzgarden
WP-Staffelwanderung - 16. Etappe
Bildgalerie
Letzte Etappe
Allerheiligenmarkt
Bildgalerie
Kirmes
Aus dem Ressort
Akrobatik und Taschendieb bei „WinterzauberEi“
Veranstaltung
Nach dem Erfolg der ersten beiden Events folgt nun die dritte „WinterzauberEI“ - mit einem Wiederholungstäter und vielen neuen Gesichtern.
Wie sich Südwestfalens Bürger für Flüchtlinge engagieren
Flüchtlinge
Sprachkurse, Spenden und Wohnungen: Was der Staat allein nicht schafft, übernehmen in Südwestfalen die Bürger. Sie helfen den Flüchtlingen im Alltag, damit diese sich in Deutschland wohlfühlen können. Ein Überblick über beeindruckende Projekte aus der Region.
Aktiv- und Gesundheitstourismus
Tourismus
Die Stadt Brilon setzt auf einen natur- und bewegungsorientierten Aktivtourismus in Verbindung mit dem Ausbau des Gesundheitstourismus (Prävention). BWT-Geschäftsführer Rüdiger Strenger erläutert die Strategien.
Weniger Gäste, aber mehr Übernachtungen
Tourismus
Die Touristiker in Medebach und Marsberg werden wohl genau hinschauen, wenn sie die aktuellen Übernachtungszahlen des statistischen Landesamtes IT.NRW analysieren. Die weisen für die Monate Januar bis September 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum für beide Städte bemerkenswerte Zahlen auf....
Moderne Ritter, traditionelle Werte
Schützenwesen
Ein Grundsatz der Schützen aus der Ritterschaft des Hl. Sebastianus ist die Pflege des christlichen Glaubens. Was passte da anlässlich ihres zweiten Regionaltreffens in Hallenberg besser zum Einzug in die Kirche als der „Festmarsch“ – ein Marsch, der in vielen Gegenden als einer der beliebtesten...