Denise Kemmerling auf Platz 1

Brilon..  Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Briloner Osterhasen und beendete die stürmischen Tage vor dem Fest rechtzeitig. Meist trockenes, frostig kaltes Wetter begrüßte die 33 Teilnehmer und ihre Familien am Ostermontag in Wülfte. An der Schützenhalle war mittags der Startpunkt für die traditionelle Ostereiersuchfahrt des Briloner Automobilclubs und es ging los mit einer Schätzaufgabe. Es galt, den Abstand zwischen zwei Leitpfosten abzuschätzen, was einem der Teilnehmer sogar bis auf einen Zentimeter genau gelang.

Rundkurs durch die Ortschaften

Dann machten sich die Starter auf den Rundkurs durch die umliegenden Ortschaften, passierten unter anderem Nehden, Rösenbeck und Bontkirchen, um auf der circa 50 Kilometer langen Strecke eine Menge Fragen zu beantworten und Bilder zu suchen. Zwei Osternester waren ebenfalls unterwegs versteckt und sorgten vor allem bei den Kindern für Begeisterung.

Am Nachmittag trudelten die Teilnehmer wieder in der Schützenhalle ein und es konnte an die Auswertung gehen. Nach Durchsicht aller Bordkarten wurden an alle Teilnehmer Sachpreise ausgegeben. Den vierten Platz belegte Renate Rasche aus Brilon und erhielt als Belohnung drei Autowäschen, die vom Autohaus Köchling gestiftet wurden. Auf Rang drei landete Sabrina Rasche aus Olsberg und bekam einen der drei Geldpreise von der Sparkasse Hochsauerland überreicht. Um die zwei vordersten Plätze gab es ein ganz knappes Duell, bei dem Tim Schulte aus Wülfte mit nur 12,22 Strafpunkten auf dem zweiten Rang landete. Geschlagen wurde er nur von Denise Kemmerling aus Messinghausen, die sensationelle 12,10 Strafpunkte erzielte und sich so die 250 Euro Preisgeld sicherte.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE