Den Kreuzweg gemeinsam gehen

Arnsberg..  Der Bezirksverband der KAB (Kath. Arbeiterbewegung) lädt auch in diesem Jahr wieder zum „Kreuzweg der Arbeit“ ein. Am heutigen Donnerstag geht es um 18 Uhr am Sauerland-Theater in Arnsberg los. An vier Stationen werden sozial- und gesellschaftspolitische Fragen Inhalte der Betrachtungen sein.

Die erste Station ist die Bezirksregierung, Seibertzstr., mit dem Thema: Transatlantische Freihandelabkommen TTIP. An der zweiten Station, der AOK, Jahnstr., geht es um das Thema Armut in Deutschland. Station Nummer 3 ist das Landgericht, Brückenplatz, dort wird über Flüchtlinge in Deutschland gesprochen. Als letztes folgt die Liebfrauenkirche, Parkplatz, mit dem Thema Integration und Migration in Deutschland. Eine ökomenische Andacht in der Kirche beendet den Kreuzweg.

Begegnung aller Teilnehmer

Im Anschluss ist im Pfarrheim eine Begegung aller Teilnehmer mit den Verantwortlichen vorgesehen.

Der Bezirksverband der KAB Hochsauerland, dem Ev. Kirchenkreis Arnsberg und der Caritasverband Arnsberg rufen alle Menschen guten Willens auf, sich für Recht und Gerechtigkeit einzusetzen, sich stark zu machen, um Antworten auf die sozialen Fragen von heute zu suchen. Gehen Sie doch mit und begleiten uns ein Stück.