Demenz: Rat und Hilfe für Angehörige

Winterberg/Marsberg..  Die LWL-Klinik Marsberg ist für die Basis-Versorgung des größten Teils des HSK zuständig und hat als einen Schwerpunkt im Behandlungsbereich „Gerontoneuropsychiatrie“ und in der LWL-Institutsambulanz die Behandlung von Menschen mit Demenz.

Erfahrungen austauschen

Neben der Behandlung der Menschen mit einer dementiellen Erkrankung nimmt die Beratung und Unterstützung der Angehörigen einen bedeutenden Stellenwert ein. So bieten u.a. Gesprächskreise in Brilon, Marsberg und Winterberg Angehörigen eine Möglichkeit, ihre Erfahrungen im Umgang mit den an Demenz erkrankten Personen auszutauschen und Rat und Hilfestellungen zu bekommen.

Der nächste Gesprächskreis in Winterberg findet am 14. Januar um 17 Uhr in der Kontakt- und Beratungsstelle des Sozialwerks St. Georg in der Poststraße 3 statt. Dazu sind alle Angehörigen eingeladen.

Die Moderation übernimmt der Diplom-Sozialpädagoge aus der LWL-Klinik Marsberg, Ulrich Gerlach. Mit ihm, vor allem aber mit den anderen TeilnehmerInnen können Fragen zum Umgang mit der Erkrankung im häuslichen Umfeld besprochen und Informationen über ambulante, teilstationäre oder stationäre Hilfen ausgetauscht werden.