Daniel Hütte neuer Brudermeister

Elpe..  Die St. Laurentius Schützen hielten jetzt ihre Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle ab. Nach der Begrüßung durch Brudermeister Achim Beule wurde durch das Erheben von den Plätzen der verstorbenen Schützenbrüder gedacht. Neben den Regularien wie der Genehmigung des Protokolls, der Rechnungslage und der Entlastung des Vorstandes nach Vorlegung des Kassenberichtes stellte Brudermeister Beule stichpunktartig in seinem Tätigkeitsbericht dar, was im Jahr 2014 geleistet wurde. Hieraus ergeben sich insgesamt 2120 Stunden, die die Vorstandsmitglieder im Jahre 2014 geleistet haben. Brudermeister Beule dankte allen für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und übergab die Wahlleitung und -durchführung an Präses Pfr. Richard Steilmann.

Dank für geleistete Arbeit

Im Tagesordnungspunkt „Vorstandswahlen“ gab es mehrere ­Neubesetzungen: Da der bisherige Brudermeister Achim Beule sich nach acht Jahren in diesem Amt und weiteren Jahren in anderen ­Positionen des Vorstands nicht erneut zur Wahl stellte, wurde Daniel Hütte zum neuen Brudermeister der St. Laurentius Schützen gewählt. Der neue Brudermeister bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und stellte heraus, dass er sich in seiner Amtsführung an den Idealen des Sauerländer Schützenwesens „Glaube, Sitte, Heimat“ ausrichten wird. Er dankte dem scheidenden Brudermeister Beule für die geleistete Arbeit und erbat einen reibungslosen Übergang. Pfr. Richard Steilmann beantragte, Achim Beule zum Ehrenmajor zu ernennen, jedoch wurde dieser Antrag von der Versammlung nicht bestätigt.

Ebenfalls stellte sich der I. Offizier Rainhard Klauke nach acht Jahren in diesem Amt und weiteren Jahren als Zugführer nicht mehr zur Verfügung.

Bierpreis vorgestellt

Weiter wurden neu in den Vorstand gewählt bzw. bestätigt: Thorsten Brolle (Adjutant), Christian Vollmer (Zugführer des I. Zuges), Daniel Häger (Zugführer des II. Zuges), Alexander Beule (I. Fähnrich), Dirk Schulte (II. Fähnrich) und André Wiegelmann (Fahnenoffizier).

Im Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden u.a. das Pachtangebot und der Bierpreis für das diesjährige Schützenfest vorgestellt.