CDU Wulmeringhausen in Straßburg und im Elsass unterwegs

Europa ganz nah erlebten 40 Teilnehmer einer dreitägigen Reise der CDU-Wulmeringhausen nach Straßburg und ins Elsass. Eine Stunde lang verfolgte man im Europaparlament die Debatte über die Einführung eines automatischen Hilferufs bei einem schweren Verkehrsunfall (sogenanntes eCall-System). In dem anschließenden Gespräch mit dem heimischen Abgeordneten Dr. Peter Liese wurde deutlich, welches Arbeitspensum von einem Abgeordneten an den Sitzungsorten in Straßburg und Brüssel, aber auch im Wahlkreis Südwestfalen erledigt werden muss. Bei einer geschichtlich geprägten Führung in Straßburg wurde insbesondere die wechselhafte Zugehörigkeit dieser Stadt und des Elsass zu Frankreich und Deutschland in Erinnerung gerufen. Bei frühlingshaftem Wetter hatte der Aufenthalt in Colmar und Riquewihr einen Hauch von Urlaubsatmosphäre. Einen Schlusspunkt dieser Reise setzte ein vierstündiger Aufenthalt in Heidelberg, eine Stadt, die immer einen Besuch wert ist.