Burschenverein Hallenberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Hallenberg..  Die Generalversammlung des kath. Burschenverein Hallenberg fand traditionell am Palmsonntag statt. Im Vereinslokal „Sauerländer Hof“ hat Burschenoberst Daniel Winter neben 77 Mitgliedern erstmals den neuen Präses des Vereins, Vikar Matthias Kamphans, willkommen geheißen.

Teilhabe am Lebensweg

In seinen Grußworten sprach Kamphans davon, dass er sich über die Möglichkeit freue, als geistlicher Beistand des Vereins an dem Lebensweg der jungen Leute teilhaben zu können. Weiterhin freue er sich auf ein gutes und schönes Zusammenarbeiten in den nächsten Jahren.

Bevor die Neuwahlen des Vorstandes durchgeführt wurden, blickte man im Jahresbericht auf ein gelungenes Vereinsjahr zurück. So fand der „Hallenberger Hüttenzauber“ im Dezember auf Grund der guten Resonanz zum zweiten Mal auf dem Schützenplatz statt. Außerdem durfte der Burschenkarneval im Februar als feste Größe im Veranstaltungskalender der Burschen nicht fehlen. Hinzu kam noch eine interne Helferfete am Hustättchen im September.

Bei den jährlichen Neuwahlen gab es kleine Änderungen im Vorstand. Weil sich Unterkassierer Dennis Rolefes nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen ließ, wurde dieser Posten durch Justus Paffe, welcher seit der letzten Versammlung als Beisitzer im Vorstand fungierte, belegt. Neu in den Vorstand wurde Darius Köhne gewählt - er nimmt den Platz von Justus Paffe ein. Die restlichen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bevorstehende Veranstaltungen

Nachdem der Ablauf der Aktivitäten über Ostern und mögliche Ziele einer Tagesfahrt sowie die kommenden Veranstaltungen im neuen Vereinsjahr besprochen waren, wurde die Versammlung nach etwa zwei Stunden durch den Burschenoberst geschlossen.