„Branche wieder für die Jugendlichen unserer Region interessanter machen“

Hochsauerland..  Der Name drückt es schon aus: Es soll um das Kostbarste gehen, was ein Betrieb hat, nämlich seine Mitarbeiter. Der Tag der Gastronomie am 22. November will in erster Linie den beruflichen Nachwuchs in den Mittelpunkt stellen, aber auch die Betriebsinhaber, die Mitarbeiter sind eine Zielgruppe dieses Sonntags im Welcome-Hotel in Meschede. Der Entscheidung, einen solchen Tag zu konzipieren, sind mehrere Treffen einer Fachleute-Gruppe voraus gegangen.

Branche interessanter machen

„Der Fachkräftemangel darf von uns Betriebsinhabern nicht nur ständig bedauert werden, sondern wir müssen auch kritisch prüfen, wie sich die Branche verändern muss, damit sie wieder interessant für junge Menschen wird!“, fasst Stefan Wiese-Gerlach, Vorsitzender des DeHoGa-Ortsverbands Schmallenberg und Hotelier vom Jagdhaus Wiese in Schmallenberg-Jagdhaus den Stand in der Vorbereitungsgruppe zusammen, die sich jetzt im Familotel Ebbinghof traf. Zusammen mit einigen weiteren Hoteliers wird er verschiedenste Angebote für die Jugendlichen unserer Region entwickeln.

„Es wird ein ganz vielseitiges Pro-gramm geben, welches sich neben den interessierten Jugendlichen, ihren Eltern und den Fachleuten, auch die breite Öffentlichkeit nicht entgehen lassen sollte“, sagt Werner Hellwig von den Kolping-Bildungszentren Südwestfalen, die die Trägerschaft dieses Gastronomie-Events übernommen haben.