„BOB mal anders“ spielt Tänze aus aller Welt

Brilon..  Das Blasorchester Brilon hat für das „BOB mal anders“-Konzert am kommenden Sonntag, 19. April, einen Probetag eingelegt. Fast sechs Stunden verbrachten die Musiker den vergangenen Samstag in ihrem Proberaum und übten die Konzertstücke. Das Konzert-Motto lautet „Tänze aus aller Welt“.

Bereits für Freitagabend – eigentlich der Termin für die wöchentliche Probe – hatte Dirigent Pietro Sarno Satzproben angesetzt. Verteilt auf Klassenräume in der Engelbert-Schule übten die einzelnen Register besonders schwierige Stellen in den Stücken. Dazu waren aus Detmold extra Musikstudenten angereist, die viele Tipps geben konnten. „Die intensive Arbeit an den Stücken hat sich richtig gelohnt. Wir haben gleich drei, vier Schritte nach vorne gemacht und die Stücke klingen richtig gut. Jetzt kann das Konzert kommen“, freut sich Sarno auf die Aufführung am Sonntag.