Besuch aus Rom in Beringhausen

Beringhausen..  Als Sitzungspräsident Thomas Gerlach am Samstag um 19.11 Uhr mit seinem Festkomitee in die ausverkaufte, festlich geschmückte Halle einzog, durfte er ein bunt kostümiertes Publikum begrüßen. Als das Prinzenpaar Heiner und Veronika (Grothe) unter den Klängen der BCV Hausband „Prusi-Musi“ die Bühne betrat, war die Stimmung schon recht ausgelassen und man erwartete mit Spannung die Antrittsrede und den anschließenden Gardetanz der blauen Funken.

Dreamgirls und Beringdales

Und schon wurde das Programm vom Einwanderer Jan Herzog eröffnet, auf den das Gerlachs Trio „Die eiligen drei Könige“ folgte. Wie jedes Jahr konnten die Disharmonists, Büttenredner Frederick Pack, Harald Schlüter sowie Florian Schlenke mit ihrem einzigartigen Humor überzeugen. Hoher Besuch aus Rom hatte sich angekündigt, dargestellt von Maximilian Becker und Niklas Gerlach. Danach gab es was fürs Auge: „The cooking Dreamgirls“ als Seniorengarde. Nicht mehr auf den Plätzen zu halten war das Publikum bei den Auftritten von Sebastian Koch, Christoph Henke und Dennis Pape sowie „Atze“ Ralf Schlüter.

Vor dem großen Finale legte noch die BCV Herrengarde „the Beringdales“ einen gekonnten Tanz aufs Parkett. Nach dem Programm waren sich alle einig, dies war ein gelungener Auftakt in die Session des BCV. Denn schon am Sonntag, 8. Februar, geht es in Beringhausen weiter, wenn um 14.31 Uhr die Kinderprinzen Justus (Emmerich) und Leo (Hofmann) zum Kinderkarneval in die Schützenhalle einladen. Für das leibliche wohl wird wieder bestens in Form von Kaffee und Kuchen gesorgt sein. Anschließend lockt der karnevalistischer Dämmerschoppen.

Weitere Termine sind der große Knospensonntagsumzug am 15. Februar ab 13.31 Uhr und am Rosenmontag das traditionelle Wurstessen für Jedermann.