Beförderungen und Ehrenzeichen in Silber

Giershagen..  Beförderungen und Ehrungen gehörten zu den Höhepunkten der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Giershagen, die der Leiter der Feuerwehr, Alfons Kleffner, und der Leiter des Marsberger Ordnungsamtes, Wilfried Salmen, vornahmen.

Von 21 Einsätzen berichtete Löschgruppenführer Bernd Schütte im Jahresrückblick, die sich in acht Brandeinsätze, sechs Hilfeleistungseinsätze und sieben Sicherheitsdienste aufteilen und sich zu fast 400 Einsatzstunden aufsummieren. Zusätzlich wurden 20 Übungsabende mit verschiedenen Themen abgehalten. Über den Dienst am Standort hinaus bildeten sich mehrere Kameraden auf Lehrgängen weiter: Sven Linnenweber und Josef Kinold besuchten den TM1-Lehrgang in Marsberg, Simon Willeke den Truppführer-Lehrgang und Tim Schandelle eine Technische-Hilfe-Fortbildung in Brilon. Bernd Schütte, Christoph Buse, Tim Schandelle, Udo Jütte und Ralph Pohle absolvierten die Atemschutz-Fortbildung in Marsberg.

Mit dem Eintritt in die Löschgruppe Giershagen wurde Jannik Götte zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt. Josef Kinold erhielt die Ernennungsurkunde zum Feuerwehrmann. Simon Willeke wurde nach bestandenem Truppführer-Lehrgang zum Unterbrandmeister, der stellvertretende Löschgruppenführer Christoph Buse zum Hauptbrandmeister befördert. Kleffner dankte allen Kameraden für ihre große Bereitschaft, sich fortlaufend weiterzubilden. Auch in 2015 werden Kameraden Lehrgänge besuchen können.

Altersgrenze erreicht

Mit dem Erreichen der Altersgrenze wurde Heinz-Josef Stuhldreier aus der aktiven Wehr verabschiedet und in die Ehrenabteilung übernommen. Er trat 1971 in die Feuerwehr ein, war bis 2001 lange Jahre Kassierer und gehörte seit Anfang der 1990-er Jahre zu den ersten Atemschutzgeräteträgern der Löschgruppe. Kleffner dankte ihm für die jahrelangen Dienste und würdigte dessen Bereitschaft zur Übernahme besonderer Aufgaben in der Löschgruppe.

Für 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr überreichte Ordnungsamtsleiter Salmen dem Kameraden Gerhard Götte das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Götte war 1978 in die Löschgruppe eingetreten und qualifizierte sich auf verschiedenen Lehrgängen bis zum Unterbrandmeister und war mehrere Jahre Gerätewart. Er gehörte bereits der Jugendfeuerwehr Giershagen an, die seit Ende der 1970-er Jahre besteht.

Fünf weitere Kameraden wurden für ihre 25-jährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt: 1988 traten Christof Schütte und Hubertus Schütte in die Löschgruppe Giershagen ein, die beide neben der Grundausbildung weitere Lehrgänge besuchten und aktiv dem Einsatz- und Übungsdienst zur Verfügung stehen.

Bernd Schütte, Christoph Buse und Ralph Pohle begannen 1989 ihren Dienst, allerdings in der Jugendfeuerwehrgruppe des Löschzugs Marsberg. Alle drei sind heute in besonderem Maße in der Löschgruppe aktiv: Bernd Schütte ist seit mittlerweile zehn Jahren Gruppenführer und seit 2007 auch Löschgruppenführer. Christoph Buse ist seit 2007 stv. Löschgruppenführer, zudem seit einigen Jahren als Ausbilder auf Stadtebene tätig, verbunden mit eigener weiterer Ausbildung. Er hat bereits zehn Lehrgänge auf Stadt-, Kreis- oder Landesebene absolviert. Ralph Pohle ist seit 2001 (mit Unterbrechung) Schriftführer der Löschgruppe und hat sich auf mittlerweile 15 Lehrgängen auf Stadt- oder Kreisebene weitergebildet.

Geplante Investitionen

Zum Abschluss informierte Alfons Kleffner die Kameraden über die geplanten Investitionen der Stadt Marsberg für die Feuerwehr im Jahr 2015, die womöglich ein weiteres besonderes Ereignis für die Giershagener Löschgruppe bereithalten: Nämlich die im Haushalt vorgesehene Anschaffung eines zweiten Einsatzfahrzeugs, eines Mannschaftstransportfahrzeuges.