Autorin Tanja Schurkus liest aus Romanbiografie

Brilon..  „Der Mond ist aufgegangen...“ Das bekannte Abendlied von Matthias Claudius klingt so idyllisch, so romantisch. Dabei ist die Zeit, in der Claudius lebt, alles andere als friedlich. Hamburg ist von den Franzosen besetzt und Claudius’ Schwiegersohn gerät als Widerstandskämpfer in höchste Gefahr. Dazu quälen den freischaffenden Dichter stetig die Geldsorgen, denn seine Zeitschrift „Der Wandsbeker Bote“ wirft nicht genügend Gewinn ab. Wie soll er seine große Familie ernähren? Mit zahlreichen Gelehrten seiner Zeit steht Claudius in regem Austausch. Und doch bleibt er ein bodenständiger Mensch, der fest zu seinen Überzeugungen steht.

Die Autorin Tanja Schurkus liest am heutigen Freitag um 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Brilon aus ihrem Buch „Matthias Claudius“ Romanbiographie. 1970 in Köln geboren studierte sie Literaturwissenschaft, Germanistik und Amerikanistik. Anschließend war sie als Buchhändlerin und Werbetexterin tätig. Sie schrieb Kurzgeschichten.

Mit dieser Lesung endet die Veranstaltungsreihe in der Ev. Kirchengemeinde anlässlich des 200. Todestages des bedeutenden Dichters Matthias Claudius. Die BWT und die Evangelische Kirchgemeinde sind gemeinsame Veranstalter.