Austausch über Pläne und Ziele der heimischen Sportvereine

Altkreis..  Mit rund 500 000 Euro pro Jahr unterstützt die Sparkasse Hochsauerland Vereine und gemeinnützige Organisationen in der Region. Und das aus Überzeugung.

Zu einem Austausch über deren Pläne und Projekte haben sich die Verantwortlichen mit Vertretern von Sportvereinen getroffen. Notwendigkeiten, Ziele, Wünsche, Sorgen – all das kam bei dem Treffen zum Ausdruck.

Planungssicherheit

Der Austausch fand statt vor dem Hintergrund der bestehenden Sponsorenverträge. Denn als eine der ganz wenigen Unterstützer in der Region hat die Sparkasse Hoch-sauerland sich vertraglich verpflichtet, den Sponsoringpartnern Unterstützung in bestimmter Höhe zukommen zu lassen. Mit den auf diese Weise garantierten Summen ermöglicht die Sparkasse den Vereinen Planungssicherheit.

Dazu gehören zehn im Geschäftsgebiet ansässige Sportvereine und Spielgemeinschaften, darunter auch eine Damenmannschaft sowie eine kurdische Fußballmannschaft.

Von der Bezirksliga über die Kreisliga bis hinauf zur Landesliga sind die Vereine aktiv. „Vereine haben gerade bei uns im Sauerland eine wichtige gesellschaftliche und kulturelle Funktion. Wir sind überzeugt, dass die Sponsoringgelder in guten Händen sind“, ist Marketingleiter Bernhard Hohmann überzeugt. „Mit unseren erwirtschafteten Erträgen möchten wir auf diese Weise der Region etwas zurückgeben.“ Aus guten Gründen unterstützt die Sparkasse Hochsauerland auch den kurdischen Verein „Azadi Spor“ aus Brilon.

Sport als Plattform für Integration

„Fußball ist eine der wirkungsvollsten Plattformen für Integration“, ist Bernhard Hohmann überzeugt. Die Vorbilder aus dem Profisport, den Leistungsgedanken und gelebten Sportsgeist vor Augen, rücken auch im Amateurbereich unterschiedliche Nationalitäten enger zusammen.“ Als Symbol für die gute Zusammenarbeit überreichte die Sparkasse Hochsauerland den Vertretern 500 rote Mützen.